Bewerbung: Svalana die Schwalbe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bewerbung: Svalana die Schwalbe

      "Ich entfernte mich ein wenig von der gefüllten Straße und lehnte mich an der Innenmauer Auridons an, schloss meine Augen und atmete erstmal tief durch. Meine Kopfschmerzen machten mir mal wieder zu schaffen und ich konnte es nicht glauben, dass ich, eine erwachsene Frau und Zauberin, es nicht hinbekomme, andere nach dem Weg zur nächstbesten Taverne zu fragen! Ich zog meine Beine an mich und schaute traurig der Menschenmenge zu, wie sie ihren alltäglichen Dingen nachgingen. Ich musste ganz in Gedanken versunken sein, denn ich bemerkte nicht, wie sich eine Gestalt mir näherte und sich über mich lehnte. "Du solltest nicht so traurig reinblicken, kleiner Welpe. Ich bin mir sicher, dass dir ein Lächeln viel besser stehen würde', sagte die Gesalt. Verwirrt schaute ich hoch und starrte einem jungen Mann direkt in seine meeresblauen Augen an."

      Mein Name ist Svalana auch als "Die Schwalbe" bekannt. Ich bin eine 19 Jahre alte Hochelfe. Der Sinn meines Lebens besteht darin den Mörder meiner Eltern zu finden und für das was er getan hat leiden zu lassen. Meine Geschichte beginnt in Auridon als ich erschöpft von meiner langen Reise aus Morrowind an kam, traf ich einen jungen Bretonen Names Nazeem. Als ich nichtmehr weiter wusste... meine Schüchternheit machte es mir nicht leicht mich zurechtzufinden da ich mich nicht getraute jemanden nach dem Weg zu fragen ... fand er mich als hätte er nur darauf gewartet mir zu helfen. Er erkannte sofort das ich sehr schüchtern war und nahm mich einfach bei der Hand und zeigte mir die Stadt. Später als es schon dunkel war verabschiedete er sich von mir und als ich ihm so nachschaute und er um die nächste Ecke verschwunden war griff mich etwas von hinten und hielt mir den Mund zu. Eine raue Stimme flüsterte mir ins Ohr ich solle mich ruhig verhalten. Als ich dann plötzlich einen stechenden Schmerz im Kopf spürte wurde ich ohnmächtig. Als ich aus der Ohnmacht erwachte lag ich in einer Gasse... viel konnte ich nicht erkennen aber ich bemerkte das ich nackt war. Zum Glück lag neben mir eine Decke die ich mir schnell um den Körper wickelte. Als ich mich dann umsah, sah ich wie Nazeem einem Mann einen Kristallspillter durch den Bauch rammte. Der Aufschrei des Mannes klang ähnlich wie die raue Stimme die mich ohnmächtig schlug. Ich sah zu wie dem Mann das Blut aus dem Rücken spritzte und er leblos zu Boden sank. Nazeem kam zu mir und erklärte mir was passiert war. Er hatte mich wohl noch etwas Fragen wollen und war zurückgekommen als er sah wie dieser Mann mich in die dunkle, abgelegene Gasse zerrte. Als er näher kam und der Mann mich schon ausgezogen hatte stellte er ihn zur Rede. Es kam zu einem Kampf und er brachte den Mann letzten Endes um. Nachdem ich langsam begriff was passiert war fing ich an zu weinen und war Nazeem so dankbar das ich ihm um den Hals fiel. Er bot mir an die Nacht bei ihm zu verbringen. Auf dem Weg zu ihm, er hatte mir seine Robe überlassen um größere Aufmerksamkeit zu vermeiden, fragte ich Ihn was er mich den nun fragen wollte. WIe sich herrausstellte war er auf der Suche nach einer Schülerin und so schwor ich ihm als seine Schülerin zu dienen und ihm ewig treu zu bleiben.

      Zu meinem Charakter:
      -Ist schüchtern
      -19 Jahre jung
      -In ihr strömt eine große Menge Magie was zu Kopfschmerzen und Ohnmachtsanfällen führt
      -Eltern wurden von einem Werwolf getötet wodurch sie eine Abneigung gegen Werwölfe entwickelt hat
      -Schwört Rache für ihre Eltern
      -Beherrscht sowohl Dunkle- und Deadrische- wie auch Heilungsmagie
      -Kocht gerne und näht ihre Roben selbst
      -Nazeems "Welpe"
      -Ist in Nazeem verliebt aber zu schüchtern es ihm zu sagen

      Zu dem Typen vor dem Bildschirm:
      -19 Jahre
      -männlich
      -Bisexuel
      -Spielt TESO weil: Hab in der Beta damals ein WE gespielt. Da hats mich dann Null überzeugt und ich war absolut enttäuscht ^^ als ich dann von meinem Exfreund erfahren habe das TESO n wenig gereworked wurde habe ich mir Videos angesehen und wollte es dann doch spielen. :)
      -Hasst: Kochen, Waschen (Wäsche Geschirr etc.), Lesen (ausser in TESO)
      -Liebt: Musik, Zocken
      -Hat keinerlei Erfahrung mit RP weil sich nie die Gelegenheit bot
      -Derzeitige Lage: Macht Fachabitur im Bereich der Informationstechnik (12. Klasse)
      -Pläne für die Zukunft: Psychologiestudium (wenns klappt) und dem Netz beitreten. :D

      Eines Morgens weckte Nazeem mich unsanft. Er schlug mir ein paar mal sanft auf die Wangen. "Komm steh auf ich will endlich los!" Wie ein kleines Kind vergrub ich mich unter der Decke und tat als würde ich noch schlafen. Nazeem entriss mir die Decke und jagte mir einen kleinen Blitz durch den Körper. Augenblicklich saß ich kerzengrade im Bett und schüttelte mich. "Steh endlich auf und keine widerrede mehr sonst sortierst du heute Abend wieder Bücher!!" "Jaja..." murrte ich müde vor mich hin worauf ich mir einen bösen Blick einfing. "Du hast fünf Minuten." Schnell zog ich mich an ... zum Waschen war keine Zeit mehr. Unten angekommen warf mir Nazeem meinen Stab entgegen und stieß mich die Tür hinaus. "Ich wollte schon längst da sein. Wie kann man nur so faul sein." maulte er mich wütend an. Wir kamen zu einem Gasthaus und er ging voraus durch die Tür. Ich folgte ihm zu einem Tisch an dem ein Mann saß den ich noch nie zuvor gesehen hatte. "Du bist zu spät. Ich wollte grade gehen." "Verzeih bitte. Meine faule Schülerin wollte ihren Schlaf noch etwas länger genießen." Ich saß da .... beobachtete die beiden und fragte mich warum er mich wohl so früh aus dem Bett gerissen hatte. Der Mann sah mich musternd an. Nazeem musterte mich ebenfalls hun und wieder und sagte zu dem Mann: "Was denkst du? Wirst du sie aufnehmen?"

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Soo ich hoffe diese kleinen Geschichten sind gut genug um euch zu überzeugen das ich wenigstens einen Funken Kreativität bestize. Ich hoffe es war nich schlimm das ich Emilie mit eingebunden habe aber sie war diejenige die mir von der Gilde erzählt hat und mir die Gilde schmackhaft gemacht hat. Deswegen hoffe ich auf schnelle positive Rückmeldung und vllt ein wenig Nachsicht in betracht meiner fehlenden RP Erfahrung ^^

      Einen wunderschönen Abend (Nacht) wünscht euch euer verrückter Fuchs ^^
    • Eine drahtige rothaarige Bosmer mit einer hervorragend gearbeiteten Lederrüstung und einem beeindruckenenden Bogen stellt sich hinter den angesprochenen Mann. "Nichts für ungut, aber der hier..." sie legt die Hand auf dessen Schulter "...hat gestern einen über den Durst getrunken und muss sich noch etwas ausruhen. --- Das Alter, wisst Ihr!" Nun bemerkt Ihr auch die glasigen Augen des Herren. "Daher übernehme ich das Vorstellungsgespräch. Mein Name ist Thyk Chara."

      Die Geschichte Deines Charakters liest sich auf jeden Fall sehr unterhaltsam! Mit den Kopfschmerzen kann Dir sicherlich einer unserer versierten Alchemisten helfen. ^^

      Rollenspieltechnisch stehen wir noch am Anfang. Allerdings sind wir guter Dinge, da sich uns immer mehr Interessierte anschliessen! :thumbsup:

      Sexuelle Ausrichtungen standen - soweit ich mich erinnere - noch nicht in unseren Bewerbungen drin, sind uns aber auch egal, da wir alle ZOCKER sind! :D

      Der Name Svalana ist gemäss unseren Gildenregeln in Ordnung. Welche Stufe hat sie denn?

      Hast Du denn noch andere Charaktere? Welche Namen haben die und in welcher Fraktion sind sie zu finden?

      Ich erwarte gespannt Deine Antwort.

      Viele Grüße
      Danisze
    • " Thyk meine Liebe, ich kann für mich selbst sprechen!" protestierte der Waldelf, ließ einen derben Rülpser, wie das Heulen eines Wolfs durch den Raum hallen und erhob sich, nicht schwankend aber auch nicht besonders grazil.

      "Deine Schülerin sagst du?" sprach er zu Nazeem, während er den Blick nicht von Svalana wendete und sie langsam umkreiste. Er bliebt hinter ihr stehen, strecke seinen Kopf näher an ihren Nacken und roch an ihr.

      "Hmm... Du hast Angst. Das ist gut, Angst rät zur Vorsicht, sie macht Einen aufmerksam!" Er wechselte die Schulter, roch erneut, diesmal auch an ihrem Haar. "Hmm, deine Geschichte ist interessant. Du riechst nach Ebenherz, Blut, Liebe und was am schwächsten wahrzunehmen ist: nach Wolf!" Er warf einen Seitenblick zu Nazeem der versuchte diesem Blick auszuweichen. Dann umkreiste er sie vollends und baute sich vor ihr auf.

      Er verbeugte sich etwas torkelig und stellte sich vor: "Du kannst mich Ishaldur nennen, den Rest meines Namens flüstert dir vielleicht irgendwann der Valenwald. Ich bin der Gildenmeister der Gilde, der auch Nazeem angehört. Nazeem ist ein wertvolles Mitglied und bat mich darum, dich auch aufzunehmen. Dein Geruch verrät eine interessante Geschichte, und das weckt meine Neugier! Ich will dir etwas über mich erzählen: Ich jage die Art Wölfe, nach der du riechst! Aus persönlichen Gründen, wenn man so will... Nicht jeder der Hircines Gabe hat, dient ihm auch. Ich selbst bin ein Beispiel dafür!"

      Kurz verschwamm das Gesicht des Bosmer zu einer Wolfsfratze mit gebleckten Zähnen, doch nur so kurz das Svalana dachte, sie bilde es sich ein. "Doch es gibt auch jene, die der Macht seiner Gabe verfallen, die jagen und töten ohne Zweck, Ziel und Sinn. Diese Wölfe sind meine Feinde und noch nie ist mir einer entkommen!" Er trat so nah es ging an Svalana heran um ihre Reaktion zu prüfen, doch sie bliebt wie angewurzelt stehen und starrte in Ishaldurs Gesicht.

      "Nazeem wird dich ausbilden," er warf einen Blick zu Nazeem, den dieser wieder nicht zu erwidern wagte, "in allem was du noch lernen musst, denke ich..." Dann wandte er sich wieder zu ihr: "Deine Macht kann gewaltig werden, wenn du ihm aufmerksam zusiehst. Deine Angst wird dir dabei gute Dienste leisten, denn sie hält dich vorsichtig und aufmerksam. Nazeem ist ein strenger Lehrer, doch ich könnte mir keinen Besseren denken, dich zu unterweisen. Und ich bin mir sicher, dass du ihm aufmerksam folgen und an seinen Lippen hängen wirst, auch das verrät mir dein Geruch." Er zwinkerte mit dem rechten Auge, zog eine kleine, Himmelblaue Phiole aus seinem Gürtel und legte sie ihr in die Hand. Dann küsste sie auf die Stirn und sprach "Hier, gegen deine Kopfschmerzen. Einen Schluck, wann immer sie auftreten. Ich werde dir einen Boten mit mehr davon senden, wenn du es brauchst! Willkommen in der Familie, kleiner Welpe!"

      Er ging an Thyk vorbei und legte ihr die Hand auf die Schulter. Ohne sich umzudrehen sprach er: "Ich werde eine Weile fortgehen müssen. Diese Waldblume hier ist meine rechte Hand. Sie wird dir die Gilde zeigen und alles, was du darüber wissen musst. Und wenn ich lebend zurückkehre, würde ich mich freuen, dich mal mit auf die Jagd zu nehmen!" Mit diesen Worten verschwand er aus der Tür.


      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________

      Hallo Füchschen,

      dafür, dass du mit RP angeblich kaum Erfahrung hast, haust du hier ne ganz schöne (Love-)Story als Bewerbung raus. :love: Sexuelle Orientierung spielt bei uns wirklich keine Rolle, da ich solche Elemente hier in TESO aus dem Gilden-RP ausschließe :saint: (was ihr untereinander macht ist eure Sache :whistling: )

      Der Name des Hauptchars lässt vermuten, dass die anderen auch passen, als Altmer geh ich mal davon aus, dass der Char beim Dominion ist, womit die 2te Anfordung erfüllst. :thumbsup:

      Trotzdem würde ich dich bitten uns nochmal die Liste deiner Chars und deren Namen zu posten, wenn dort alles passt, nehmen wird dich natürlich mit Freuden auf! ^^

      Gezeichnet,

      Ishaldur "Blutrabe" Drachenlied, Gildenmeister
      When Society falls... We rise!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Drachenlied ()

    • Ein wenig verwundert schaue ich zu Nazeem welcher mich mit seinem Blick ermahnte der Dame alles zu sagen was sie wissen wollte.
      Ich stand auf und verbeugte mich. "Ich bin Svalva (Name falsch abgeschrieben sehr professionell :D ) Schülerin von Nazeem und zurzeit Stufe 9. "
      Nazeem fing an zu sprechen: "Ich bitte darum sie aufzunehmen, das wird es ihr vielleicht erleichtern ihr Ziel zu erreichen.

      Plötzlich treten zwei Männer in das Gasthaus ein. Ein schwarz orangener Khajiit mit einem großen Zweihandschwert und ein Waldelf mit Brandnarbe im halben Gesicht
      standen in der Tür und schauten sich um. Der Khajiit began zu sprechen: "Dieser welcher bekannt ist unter dem Namen Vabazeri'Do (heißt laut Google übersetzt soviel wie "Ich werde Meister der Kampfkünste sein").
      Neben dieser ist sein enger Vertrauter Arcsis (heißt im Isdiraischen soviel wie "Schwarze Schlange" oder auch "Böse Schlange"). Dieser und sein Vertrauter und wir suchen einlass in "Das Netz".

      So also Svalva ist mein Main und wird auch der einzige sein den ich innerhalb der Gilde spiele da ich die anderen beiden mit einer Freundin zsm spiele mit der ich vor 3 Tagen gemeinsam angefangen habe.

      Vabazeri'Do ist mein Khajiit Tempelritter auf Heilung und bissi Tanky wenns klappt. Sein Zeil ist es seinem Namen alle Ehre zu machen :D
      Arcsis ist der engste Verbündete von Vabazeri'Do und erledigt immer die erste Erkundung des Auftragsgebiets. Als Nachtklinge mit zwei Dolchen und einem Bogen versteht er sich darauf seine Gegner lautlos auszuschalten. Im Gegensatz zu Vabazeri'Do geht er an die Aufträge mit viel Vorraussicht an.

      Das war nun ne kleine Einführung die die anderen beiden Herren. Wenn gewünscht kann ich gerne ein paar Abenteuer der beiden schildern :P

      Zu dem Bi sein, ich hab schon oft erlebt das so etwas im Nachhinen wenn es herrauskommt viele Leute um 180° dreht und sie von lieb un freundlich mit plötzlich als "Monster" bezeichen. Um sowas aus dem Weg zu gehen versuche is so etwas am Anfang schon ein wenig auszufiltern da es ja doch viele Deppen auf der Welt gibt ^^. Wenn das hier kein Problem ist freu ich mich umso mehr ein Teil eurer Familie zu sein.

      Liebe Grüße
      der verrückte Fuchs ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von TheCrazyFox ()

    • Noùr war gerade dabei, ihr gesammeltes Gold zu zählen, als die Tür zur Gildenhalle aufging und Nazeem auftauchte. Perfekt, nun kann Nazeem endlich seine Rechnung von letzter Woche begleichen, dachte sie erfreut doch bevor sie ihn in die Mangel nehmen konnte, hielt sie inne. Hinter ihm entdeckte sie einen kleinen Welpen, das sich schüchtern umschaute und so nah wie möglich an seiner Seite blieb. Interessiert und neugierig hörte sie sich an, was Svalva zu sagen hatte und ließ Nazeem dabei nicht aus den Augen, der kein Wort von sich brachte.

      Als alles gesagt wurde, schnägelte sie sich mit einem breiten Lächeln an den anderen vorbei, Richtung Nazeem und seiner Begleitung. "Grrrüße, mein Freund! Wie diese sieht, hast du dir einen kleinen Welpen angeschafft", schnurrte sie und blickte Svalva von oben bis unten an. Sie schien nicht mehr so unsicher wie vorher zu sein und hielt die himmelblaue Phiole fest an sich. "Diese hätte nicht gedacht, dass du dich für junges Blut interessierst. Was hast du ihr denn diesmal erzählt?" "Immer dieses Misstrauen. Du solltest mich doch so langsam kennen, Noùr!", antwortete er mit einem schiefen Lächeln. Er schien sich ein wenig zu lockern. "Eben." "Ich brauchte eine Schülerin und dieser kleine Welpe hier erschien mir als geeignete Kandidatin."
      Nazeem verschrängte die Arme und signalisierte ihr, dass das Thema für ihn beendet war. Doch Noùr wusste, dass es nicht die ganze Wahrheit war, und sie würde ihn ein anderes Mal darauf ansprechen. Ihre Aufmerksamkeit galt jetzt der Neuen. Sie ging auf sie zu, nah genug um ihr vor Angst bebendes Herz zu hören und den Schmerz in ihren Augen zu sehen.

      "Grüße Welpe, diese heißt Noùr.", sprach sie mit warmer, sanfter Stimme. "Auch wenn ich mit Ishaldur einverstanden bin, dass die Angst dir zur Vorsicht rät und aufmerksam macht, so denke ich aber auch, dass sie einen lähmen kann. Sie kann dir all deine Sinne rauben, dir die Luft zum Atmen nehmen und dich bewegunsunfähig vor deinem Jäger stehen lassen. Entweder, du benutzt sie zu deinem Vorteil oder du lässt ihr die Kontrolle über dich. So oder so wird dieser Idiot hier", sie zeigte mit einer Kopfbewegung auf Nazeem "niemals zulassen, dass seiner neuen Schülerin, an der er sehr zu hängen scheint, etwas passieren wird." Sie zwinkerte Svalva zu, die ein wenig erröterte. "Falls er dir aber zu sehr auf die Nerven geht, dann komm doch zu mir, ja? " flüsterte sie ihr zu und hakte sich bei ihr ein. "Wir beide werden noch sehr viel Spaß miteinander haben. Willkommen im Netz.", schnurrte sie.
    • Svalva stand da wie angewurzelt. Ihr Herz schlug schnell. So schnell das es weh tat. Noch hatte sie nicht ganz verstanden was passiert war. Und als sie langsam ruhiger wurde trat ein Khajiit auf sie zu, so nah das sie ihren Atem spüren konnte. Ihre Anspannung wuchs ins Unendliche. Sie umklammerte die Phiole so fest das sie fast zerbrach. Als die Khajiit fertig war stand Svalva da und konnte sich nicht rühren. DIe Magie pulsierte so heftig in ihren Adern das ihre Kopfschmerzen immer schlimmer wurden. Die Anspannung und die Kopfschmerzen waren so unerträglich das ihr schwarz vor Augen wurde. Da spürte sie Nazeems Finger an ihrem Nacken. Ihr stellten sich die Nackenhaare und die ohnehin schon spitzen Ohren wurden noch spitzer. Er drehte sie rum und schaute ihr in die Augen. Dies hatte zur Folge das sich Svalvas Anspannung immer mehr löste. Als sie sich wieder bewegen konnte nahm sie einen Schluck aus der Phiole und kurze Zeit später waren auch die Kopfschmerzen weg und die Magie in ihr hatte sich beruhigt. Sie dankte ihrem Meister mit einem respektvollen nicken, drehte sich zu den Anwesenden herum und verbeugte sich tief. "Ich danke euch allen für eure Freundlichkeit und freue mich sehr darüber bei euch aufgenommen zu sein und mit euch Abenteuer erleben zu dürfen."