No Man's Sky

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • No Man's Sky

      Zu No Man's Sky gibt es den Inhalt des Day-1-Patches: no-mans-sky.com/news/

      Als nächstes kommt dann: "... the ability to build bases and own giant space freighters." Basisbau und Frachter sind (für mich) eine ziemlich unerwartete Überraschung, da bisher nichts darauf hindeutete, dass so etwas geplant sein könnte.

      Jetzt muss HG das Ding nur noch halbwegs sauber über den Launch kriegen. Morgen wissen wir mehr... (und auf dem PC erst am 12. *gnnnnnnn*).
    • Einer der wenigen Spiele, wo ich im Vorfeld gar kein Gefühl für habe, was am Ende raus kommt. Ich warte da auf ein paar Tests und dann wohl für PC.
      "Du schreitest ewig durch die Schattenreiche, kämpfst gegen das Böse, wo andere versagen. Möge dein Durst nach Rache nie versiegen, möge das Blut auf deinem Schwert niemals trocknen - und mögen wir dich nie wieder brauchen."
      -Corrax-Eintrag 7:17
    • Die allerersten Eindrücke (Kotaku, reddit) sind zumindest positiv.

      Von reddit: "I just drowned trying desperately to make my way out of a dark underwater cave on a cold, lonely, massive planet, with ominous growling startling me from far across some rocky, eroded mountains against the backdrop of a massive dark blue system. Earlier I was marveling at a herd of grazing antelope-like creatures on a little yellow paradise of a moon with a pink sky. Creatures were screeching in the distance and tinkling piano chords played in the background.
      I very much appreciate the technical and leveling aspects such as mining and trading, but most of all, this game has been an extremely emotional experience for me so far. I could barely pull myself away from my first system once I acquired the warp cell. No matter what I'm looking at, I have this excitement and this wonder and frustration that I am inevitably missing so much. I have never, EVER felt this lost. Space just beckons, wordlessly. What a beautiful, beautiful, titanic game. I have no words."

      Oder auch: reddit.com/r/NoMansSkyTheGame/…s_this_game_is_a_flippin/


      Oder "i was honestly shocked at the sheer scale of everything.I found a planet in my starting Star System which is mainly barren but has massive caves with a ridiculous amount of resources in them that i was exploring for a good hour till i found alien ruins deep inside it which was slightly unsettling in this dimly lit cave. Just how unexpected everything is a gigantic step in Gaming history."

      Das Wichtigste bei alldem: NMS ist ein Spiel für Erforscher. Story? Gibt es nicht (evt. minimal). Multiplayer? Nö. Quests? Achwas. Wer sich für reine Erforschung begeistern kann, dürfte IMHO an NMS Gefallen finden.



      Und weil ich es gerade gelesen habe: Kenji Tsuruta, Wandering Island oder auch Spirit of Wonder würden perfekt dazu passen.
    • Dass was ich bisher über die ersten Stunden im Spiel bekannt ist, finde ich ja spannend und trifft bei mir ziemlich einen Nerv. Viel interessanter finde ich derzeit aber, wie es ab Spielstunde >20 aussieht. Ist das Gameplaytechnisch schon alles, dass man sich in einem Ressourcenrad dreht, um weitere Gadgets herzustellen, um dann weiterzukommen. oder kommt da noch mehr. Wie verhält es sich mit den anderen "intelligenten" NPCs? Handelssystem? Wie passen die Raumkämpfe da rein und wie spielt sich das? Was für verschiedene Motivations-Karotten hält mir das Spiel noch vor die Nase? usw.
      "Du schreitest ewig durch die Schattenreiche, kämpfst gegen das Böse, wo andere versagen. Möge dein Durst nach Rache nie versiegen, möge das Blut auf deinem Schwert niemals trocknen - und mögen wir dich nie wieder brauchen."
      -Corrax-Eintrag 7:17
    • freizeitheld schrieb:

      Dass was ich bisher über die ersten Stunden im Spiel bekannt ist, finde ich ja spannend und trifft bei mir ziemlich einen Nerv. Viel interessanter finde ich derzeit aber, wie es ab Spielstunde >20 aussieht. Ist das Gameplaytechnisch schon alles, dass man sich in einem Ressourcenrad dreht, um weitere Gadgets herzustellen, um dann weiterzukommen. oder kommt da noch mehr. Wie verhält es sich mit den anderen "intelligenten" NPCs? Handelssystem? Wie passen die Raumkämpfe da rein und wie spielt sich das? Was für verschiedene Motivations-Karotten hält mir das Spiel noch vor die Nase? usw.

      Das ist wohl die Hauptgefahr bei einem solchen Spiel. Die meisten (oder alle?) solche Konzepte führten bei mir (eher früher als später) dazu, dass ich es irgendwann einfach nicht mehr gestartet habe und es in einer Ecke vergammeln liess. Erforschen ist schön und gut, aber irgendwann ist "neues Entdecken" eben auch einfach Repetition. Ich warte gespannt, wie das Feedback in ein paar Wochen aussieht :)
    • Ich weiß nicht, ob das in 1-2 Wochen groß anders sein wird. Schon jetzt gibt es sehr entgegengesetzte Meinungen zu NMS.

      Heute mal zwei der negativen:

      Gamer's Global vergibt eine glatte 6,0 (Seite mit Fazit gamersglobal.de/test/no-mans-sky?page=0,6) und bemängelt hauptsächlich: "So gut wie keine Physik. Das Inventar. Die aufploppende Grafk. Die immer gleichen Aktionen. Der fehlende Anspruch. Die generierte Beliebigkeit. Das ewige Zeittotschlagen. Nach 40 Stunden wünsche ich mir, ich hätte nach zehn aufgehört."

      Ein wenig begeisterter reddit-Nutzer: reddit.com/r/NoMansSkyTheGame/…_why_im_cancelling_my_pc/


      Wirklich verrückt ist aber, dass sich schon am ersten Tag zwei Spieler begegnet sind: reddit.com/r/NoMansSkyTheGame/…two_players_meeting_each/

      Und ein Kommentar eines der beiden: reddit.com/r/NoMansSkyTheGame/…h/thank_you_some_closure/


      Ich werde Freitag einfach so unvoreingenommen drangehen, wie ich es noch hinkriege. (Sofern es nicht noch zu Verzögerungen kommt. Laut Sean sind sie immer noch an der PC-Version am Rumschrauben und er zielt für den PC-Release auf Freitag gegen 6 pm. Ein kleiner Bug noch und das Ding wandert auf Samstag. Dann möchte ich nicht Sean sein oder irgendwer sonst bei HG.)

      P. S.: Danke für den eigenen Thread :)
    • Also wer sich NMS mal wirklich reinziehn, will sollte sich selbst ein Bild davon machen. Ich finde fürn Gegenwert von 60€ 20 Spielstunden Spaß nicht sonderlich viel, da ist jeder Kinoabend teurer ||

      Ich verfolge schon seid einer Weile diesen Youtuber, der das Game auch gestern gestreamt hat und ich muss sagen, was ich da sehe macht abartig Hunger auf mehr 8o

      Entgegen dem, was die meisten erzählen, hat NMS auch eine "Story", die sich aber die ganze Reise über hinziehen wird und hier und da von Interaktionen mit NPCs gewürzt ist. Es geht hier nicht nur ums entdecken und farmen, sondern auch ums Survivaln, Lernen, Kämpfen und Handeln.

      Hellogames hat 5 Jahre an diesem Game gearbeitet und das Ergebnis braucht sich meiner Meinung nach vor niemandem verstecken und hält alles, was es bisher versprochen hat. Auch sind bereits Dinge wie vom Spieler erschaffene Strukturen und eine Möglichkeit zum tatsächlichen COOP offiziell angekündigt. Und laut Sean Murray soll das Game gegen Ende(Mitte der Galaxie) immer spektakulärer werden, mitunter auch deswegen, weil Spielerbegegnungen dann immer wahrscheinlicher werden. Die Grafik des Games und das "Nachladen" der Umgebung stören mich persönlich 0 und werden auf dem PC vermutlich auch seltener vorkommen als auf der vergleichbar hardwareschwachen PS4!

      Es muss aber jeder selbst entscheiden, ob er sich der Herausforderung ein ganzes Universum zu bereisen auf Dauer stellen will. Wie lange das motiviert, hängt auch davon ab, was man vom Game erwartet. Wenn man sich nur mit der Prämisse einloggt: "Heute will ich was völlig neues erleben!" ist hier vermutlich schnell enttäuscht. Wer aber mit dem Pioniergeist einer Star Trek Besatzung loszieht, um "dorthin zu gehen, wo noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist!", wird seeeeehhhhrr lange brauchen bis er tatsächlich bis ins Mark entäuscht wird. Und selbst dann ist man erfreut weil die Wahrscheinlichkeit dafür im wahrsten Sinne des Wortes astronomisch gering ist :P

      Ich persönlich werd das Game mindestens 2-3 Tage die Woche dauerhaft zocken, einfach zur Entspannung zwischendurch und um einen möglichst großen Abdruck in dieser gigantischen virtuellen Welt zu hinterlassen.
      When Society falls... We rise!
    • Alles richtig - nur bleibt NMS trotzdem ein Spiel, das, sagen wir, "speziell" ist und auch für eine solche Zielgruppe gedacht ist. To boldly go...

      Zumindest bei dymeeuhn (?) war nichts davon zu merken, dass es in Richtung Zentrum immer "wilder" wurde. Bleibt abzuwarten, ob das im neu geseedeten Universum genauso ist oder ob HG da noch was gedreht hat. Bei Spielerbegegnungen bleibt erst einmal offen, ob es nur ein Bug ist, dass man einander nicht sehen oder miteinander interagieren kann. Wäre zumindest eine akzeptable Erklärung.

      Davon ab, wer sich fragt "Wie soll ich mir bloß Namen für 100, 200, 500 Planeten ausdenken?", sollte einen Blick hierauf werfen: nms.realityworld.de/

      Ist entstanden aus diesem Thread: reddit.com/r/NoMansSkyTheGame/…nvention_v20_no_spoilers/

      Persönlich werde ich wohl noch ein Namenskürzel dranhängen, das ergäbe dann z. B. Fobtrimura-GTC-160810-FG. :thumbsup:
    • Ich werd meine Planeten nach passenden Welten benennen, die ich in Filmen oder Spielen bereits besucht habe, da sollten erstmal genug Namen zusammenkommen :whistling:

      Zusätzlich werd ich an jeden Planeten noch ein Kürzel dranhängen, das ihn klassifiziert:

      CL B = Leben auf der Oberfläche
      CL U = kein Leben auf der Oberfläche
      CL O = Wasserplanet
      CL E = kalter/Eisplanet
      CL W = Heißer Planet
      CL R = Radioaktiver Planet
      CL T = Toxischer Planet

      So sieht jeder, der nach mir kommt, worauf er sich einlässt bevor er landet.

      Meinen Startplaneten werd ich Dragon Origin nennen :D
      When Society falls... We rise!
    • Booah, alles zu NMS im Internet gelesen, was es bisher gab und ich weiß es immer noch nicht. Keep me informed!
      "Du schreitest ewig durch die Schattenreiche, kämpfst gegen das Böse, wo andere versagen. Möge dein Durst nach Rache nie versiegen, möge das Blut auf deinem Schwert niemals trocknen - und mögen wir dich nie wieder brauchen."
      -Corrax-Eintrag 7:17
    • Wie gesagt, wenn du irgendwelche Infos über NMS brauchst dann folgt Elca auf YT. Der Junge hat vor Release schon alles an Infos geminet, was zu kriegen war, LPt gerade selber und hat ne riesige deutsch NMS Community aufgebaut, wo sich die Leute austauschen mit Ideen und Infos zum Spiel.


      Update! Gerade gesehen: Gronkh beginnt auch gerade ein LP davon. :D
      When Society falls... We rise!
    • Drachenlied schrieb:

      Ich werd meine Planeten nach passenden Welten benennen, die ich in Filmen oder Spielen bereits besucht habe, da sollten erstmal genug Namen zusammenkommen :whistling:

      Zusätzlich werd ich an jeden Planeten noch ein Kürzel dranhängen, das ihn klassifiziert:

      CL B = Leben auf der Oberfläche
      CL U = kein Leben auf der Oberfläche
      CL O = Wasserplanet
      CL E = kalter/Eisplanet
      CL W = Heißer Planet
      CL R = Radioaktiver Planet
      CL T = Toxischer Planet

      So sieht jeder, der nach mir kommt, worauf er sich einlässt bevor er landet.

      Meinen Startplaneten werd ich Dragon Origin nennen :D
      Gibt es eine besondere Formel für die Kürzel ?
      "Menschen sind wie Würfel, wir werfen uns in unser Leben" Jean-Paul Sartre

      "Nicht die Feder ist mächtiger, auch nicht das Wort. Der Wille besiegt alles, sogar die Vernunft." Unbekannt
    • Das ist meine, da hab ich Patent drauf! :P

      Kann ja jeder machen wie er will, nur so kostet mich die Klassifizierung nur 3 Buchstaben und man sieht auf Anhieb sofort womit man auf dem Planeten rechnen kann.

      Vielleicht erweitere ich die Klassen noch um 2 Zeichen falls seltene Elemente auf einem Planeten zu finden sind. :whistling:
      When Society falls... We rise!