No Man's Sky

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also wirklich ausprobiert hat das wohl noch niemand, aber da du den Startraum nicht löschen kannst, wird es wohl alles relativ dazu mit dem Tresor in selbigem gespeichert (der wo sagt "Vorheriges Basisinventar"), und du musst es nach dem Basenwechsel nur noch "rausholen". Ob dabei aber die Wissenschaftler mitkommen kann ich nicht sagen, vielleicht probier ich das mal im Creative Mode aus, im Normalmodus steckt mir zuviel Arbeit drin.

      Emeril ist bei mir scheiß selten dafür hab ich in jedem System Nickel, Iridium oder wenigstens Aluminium rumfliegen und auf Planeten. Vermutlich liegt das auch daran, dass ich aus Gewohnheit fast nur grüne und blaue Sterne anfliege. Vielleicht sind bestimmte Rohstoff Vorkommen jetzt der Sternfarbe zugeordnet. Wäre eine überprüfenswerte Theorie. ;)

      Es geht garnicht mal so drum, das zu farmen und zu verkaufen, aber Handelsterminals für die Base brauchen 500 davon pro Stück und ich will mehrere bauen X/

      De Facto lehnt sich das Game im Normal mode immer mehr an Minecraft an. Du brauchst selbst für einfache Basen Unmengen bestimmter Ressourcen, die du nicht anbauen kannst, sondern selbst finden musst. Ein teil davon lässt sich durchs Farming und Ankauf zwar auch "einfach" beschaffen aber bestimmte Ressourcen wie Rigogen oder Antrium lassen sich nicht anbauen oder ankaufen und müssen gefunden werden.
      When Society falls... We rise!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Drachenlied ()

    • Okay habs eben mal getestet: wenn du deine alte Bassi umziehst, wird sie komplett abgebaut, mit allen Technikern. Die Rohstoffe dafür werden dann in der neuen Basis im Eingangsbereich im Speicher hinterlegt.


      DU MUSST DIE BASIS DANN KOMPLETT NEU BAUEN, NEUE MITARBEITER ANHEUERN UND BEKOMMST NUR DIE ROHSTOFFE WIEDER (bis der Speicher voll ist)!
      When Society falls... We rise!
    • Schicke Basis, aber für wen sind die ganzen Landeplätze? Vorbereitung für die Zeit, wenn Multiplayer mal gehen sollte? :D

      Ich habs fast erwartet, dass die Basis beim Umzug komplett platt gemacht wird. Puh, da muss man schon arg überlegen, bevor man sich das antut.

      Könnte übrigens stimmen mit den Rohstoffen und Sternenfarben. Ich bin aktuell auf den Atlas-Pfad unterwegs, also schön in normalen Systemen. Emeril: wieviel Tausend sollen es sein? Nickel usw.: ja, dann und wann mal, aber in keinem Verhältnis zu Emeril.

      NMS scheint es übrigens (neuerdings?) nicht unbedingt zu mögen, wenn man sich in den Boden sprengt auf der Suche nach z. B. Emeril. Gestern fingen bei mir dabei die Texturen an zu spinnen: Höhlenwände waren kurzzeitig weg, dann wieder da; der Boden war an manchen Stellen durchsichtig, dann wieder ok. Heute in einer Höhle das gleiche - nur dann bin ich direkt unter die Welt gefallen :( Sehr übel, zumal ich auch noch im Wasser gelandet bin. Hätte mich beinahe umgebracht und der letzte Speicherpunkt war lange vorher. Die einzige Rettung: eine ufernahe Stelle suchen, mit dem Jetpack so hoch fliegen, wie es geht, und unter mir mit Granaten ein Loch schießen, in das ich quasi reinfallen kann (als Video: youtube.com/watch?v=FQtF_hGtSq4). Falls also in Höhlen mal die Texturen anfangen zu spinnen - schnell raus da.

      Immerhin habe ich tatsächlich ein Schiff mit +1 slot gefunden - auf einem Hochsicherheitsplaneten mit ständigen Eisstürmen. So viele Sentinels wie dort auf der Suche nach Heridium zur Reparatur habe ich lange nicht mehr geschrottet.

      Ein bischen Minecraft ist ok, nur übertreiben sollte es HG dann vielleicht doch nicht. Gerade sowas wie Rigogen ist schon grenzwertig. Noch mehr Elemente, die man sich aus zig verschiedenen Biotopen zusammensuchen muss, und es wird schnell nervig.
    • Ob dus glaubst oder nicht, aber auf den Landeplätzen docken tatsächlich NPCs an, mit denen du handeln kannst, wie bei den anderen Basen auch, von daher sind die Landeplätze jetzt schon nicht verschwendet :D Ich hatte nur bei der Aufnahme Spacepolice, weil ich den AT-ST zum Test umgehauen habe, deswegen waren die gerade leer. :ph34r:

      Ich finds grundlegend nicht schlecht, dass sie dich zwingen ein wenig mehr auf Ressourcensuche gehen zu müssen und auch mal an Orten danach zu suchen, die du vielleicht sonst nie besucht hättest, wie zum Beispiel die ausladenden Unterwasserwelten. Sie haben ja auch Maßnahmen unternommen um der Umverteilung entgegenzuwirken. Bestes Beispiel sind die Belohnungen für die Frachterrettung, jedes Mal eine Warpzelle garantiert. Weil man momentan weniger schnell an die Grundstoffe zur Selbstherstellung dieses wichtigen und produktintensiven Treibstoffs kommt, stellen sie so sicher, dass du nicht in den Systemen "strandest".

      Aber auch viele der Rohstoffe, die du zum Basenbau brauchst, können angebaut werden. Das ist zum Beispiel der einzige Zweck meines Hydroponischen Gewächshauses. Rigogen und Antrium bilden da die einzigen Ausnahmen, wobei dir jede größere Höhle das Antrium eigentlich hinterherwirft und du von dem Rigogen jetzt auch nicht sooo viel brauchst wie es am Anfang den Anschein hat. Und wer weiß, vielleicht lassen sie dich das Zeug in nem kommenden Update auch noch anbauen ^^
      When Society falls... We rise!
    • So der Galaktische Markt ist auch geöffnet, einmal in ein gelbes System gesprungen, mehr Emeril gefunden als ich gebraucht habe :D Es hängt wohl mittlerweile tatsächlich von der Sternfarbe ab, welche Elemente vorkommen können. Hab mal die Lager geleert und neu sortiert, knapp 3 mille gemacht (und immer noch Vorräte)

      Es lohnt sich tatsächlich mehrere Handelsstationen zu bauen, da sie unterschiedliche Preise für die Waren haben und auch jeweils 4-5 Ressourcen die man kaufen könnte, die anders sind, als bei den anderen Terminals.
      When Society falls... We rise!
    • Weiter geht's:



      Soweit schon nett und teilweise bekant, aber bei 1:30 steht da : own multiple ships! MOMENT! Wie war das? Das wäre eine größere Überraschung. Und das Zeug weiter hinten von wegen Anpassungen an den eigenen Spielstil usw. hören sich auch ziemlich interessant an. Dafür könnten 'multple ships' dann auch richtig Sinn machen.

      Die drei Fahrzeuge sehen zudem besser aus als erwartet.

      Edit: Die patch notes no-mans-sky.com/pathfinder-update/ Ja, multiple ships machen Sinn. Außerdem Ship Rankings (hm..) und eine Menge anderes Zeug.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kitsune ()

    • Puh, nette Sachen drin, aber auch nicht so nette Bugs / Features.

      Zunächst: man kann überall auf Planeten sein Schiff rufen, egal wo! Zumindest im normalen Spiel, ob auf Survival und Permadeath, weiß ich nicht. Natürlich sehr angenehm, wenn man mal lange Erundungsausflüge in eine Richtung gemacht hat.

      Low Flight ist ok, fühlt sich aber immer noch nicht 'low' genug an. Kann diese blöde Minimum-Flughöhen-Schaltung bitte einfach ganz abschaltbar sein?

      Mein 'Heimatplanet' mit meiner Basis ist kein brüllend heißes Höllenloch mehr, sondern hat ein recht akzeptables Klima. Scheinbar waren aber alle meine Basis-Bewohner Hitzefreaks - keiner mehr da und man muss die Questreihe ab 'Overseer anheuern' komplett neu machen. Bei anderen ist es leider andersrum - Paradies wird zum säurezerfressenen Loch. Zudem hat die Raumstation über meiner Basis etwas abbekommen - porte ich dort hin, falle ich durch die Station und hänge irgendwo bewegungslos im Weltraum.

      Missionen sind, joah, nett. Als Belohnungen gibt es Credits (z. T. 250k aufwärts dort wo ich bin), Blueprints, Naniten. Bei manchen Missionen frage ich mich nur, wie ich das Ziel finden soll. Manche Ziele sind trivial - 8 Sentinel ausschalten, andere - bestimmte Kreaturen töten oder scannen - habe ich bisher nicht einmal gefunden.

      Irgendwie habe ich auch einen Großteil der Sprachen verlernt, die ich schon konnte :(

      Bugs gibt es natürlich auch wieder: reddit.com/r/NoMansSkyTheGame/…sqa_feedback_no_mans_sky/

      Das Ranking bei den Fraktionen ist auch eher seltsam, wenn man schon eine Weile gespielt hatte, z. B. habe ich Ranking 0 bei gelernten Worten der Gek, obwohl ich ihre Sprache (immer noch) gut verstehe.

      Da dürfte wohl eher bald Patch 1.3.1 kommen ...

      Edit: Achja, Planeten sehen nun deutlich hübscher aus (oder meine Erinnerung ist nicht mehr so ganz korrekt), oder können es zumindest.

      Edit 2: ahja, es ist völlig egal, welchen Kreature man für die Missionen tötet. Dito beim scannen, Hauptsache sie sind dann 'rar' (beim scannen).

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kitsune ()

    • Liest sich gut und was man so im Internet sieht, schaut auch gut aus. Werde ich bestimmt demnächst wieder reinschauen und mit einem frischen Spielstand starten.

      Haben sie eigentlich auch die Kreaturen-Vielfalt etwas erhöht? Also die Einzelteile aus dem Baukasten? Und evtl. auch mal größere Viecher zu finden?
      "Du schreitest ewig durch die Schattenreiche, kämpfst gegen das Böse, wo andere versagen. Möge dein Durst nach Rache nie versiegen, möge das Blut auf deinem Schwert niemals trocknen - und mögen wir dich nie wieder brauchen."
      -Corrax-Eintrag 7:17
    • Wäre mir bisher nicht aufgefallen, dass die Kreaturen vielfältiger oder größer sind. Kann natürlich sein, dass ich bisher nur noch keine getroffen habe.

      Dafür hänge ich gerade an einer Mission meines Wissenschaftlers: bin ich auf meinem Heimatplaneten, heißt es 'Mission ist in einem anderen System'. Fliege ich los, heißt es auf der Galaxiskarte 'Mission ist in diesem System'. Hm, ja, wie denn nu? Das Ziel-Icon führt mich zwar vom Planeten runter, mehr aber auch nicht.
    • Zerwas83 schrieb:

      Ach hier verstecken sich die ganzen alten ESO Hasen :)

      Kommt mal wieder rein Mensch!
      Gibt es denn noch "Netzleben" auf dem Planeten ESO ?
      Wir trödeln z.Zt. mit 5 Leuten Restgilde von Eternal Serenity durch Tamril - das ist auch ein bisschen dünn...

      Kitsune schrieb:

      Oha. V 1.3 ist da

      no-mans-sky.com/atlas-rises-update/

      Es gibt doch tatsächlich LOW FLIGHT auf Planeten jetzt direkt ohne Mods :D 8o :thumbsup:

      Die restlichen Änderungen sind auch überwiegend interessant. Ist wohl mal wieder Zeit, 2-3 Stündchen reinzuschauen.
      Nach den anfänglich schlechten Kritiken und dem angeblich tollen Patch / DLC habe ich mir das Spiel auch mal gegönnt, aber noch nicht reingeschaut.

      Irgendwie gerate ich gerade unter Spielstress : TSW, ESO, No-mans-Sky, Ende des Monats kommt XCOM2.2 und Ende nächsten Monats TW Warhammer2 *ächz*
    • Rhan schrieb:

      Irgendwie gerate ich gerade unter Spielstress : TSW, ESO, No-mans-Sky, Ende des Monats kommt XCOM2.2 und Ende nächsten Monats TW Warhammer2 *ächz*
      You will never see the sun again...
      Video games don`t affect kids!!!
      If pacman had affected us as kids, we`d be all running around in darkened rooms,
      munching magic pills and listening to repetitive music!

      -NINTENDO CEO-
    • Rhan schrieb:

      Gibt es denn noch "Netzleben" auf dem Planeten ESO ?
      Wir trödeln z.Zt. mit 5 Leuten Restgilde von Eternal Serenity durch Tamril - das ist auch ein bisschen dünn...
      Ist zwar nicht passend hier...

      Es gibt noch die Gilde in ESO allerdings ist dort, ausser einem gelegentlichen "Hallo" und einer Gildenbank, schon lange tote Hose.

      Kai Schober schrieb:


      • Taschenmammuts erschüttern nicht länger den Boden, wenn sie sterben. Ganz ehrlich, so schwer sind die nun wirklich nicht.

    • Benutzer online 4

      4 Besucher