Die Krie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Krie schrieb:

      Mal ne Frage am Rande:

      Was spielt sich denn einfacher ein Magier oder ein Bogenschütze? Und wäre bei dem Bogenschützen die Nachtklinge die beste Klassenwahl? Eventuell gestalte ich mienen Char nochmal neu...alles nicht so einfach :)

      Drachenlied schrieb:

      Ich geh mal davon aus dass du einen Fernkampf DD spielen willst.

      Als Bogenschütze kann ich dir diesen Build auf Nachtklingenbasis hier empfehlen.
      Einen Feuermagier ausgeglichen, mit starker Heilung und Schaden auf Templerbasis findest du hier

      Mit der Magier-Klasse kenn ich mich nicht so aus, aber ich denke mal dass dir @Karn da ein wenig Hilfe zu geben kann.
      Ich weiss zwar nicht wieso Chris eine Frage bezüglich Magier gerade auf mich verweist, ich habe noch keinen Magier gespielt bisher.

      Die Hauptfrage, die du dir stellen solltest, Krie ist: Was möchtest du im Spiel erreichen und woran hast du Spass?
      Grundsätzlich ist mehr oder weniger alles spielbar bei ESO. Aber wenn man erfolgreich an gewissem Spielelementen teilnehmen möchte, muss man bestimmte Sachen beachten.
      Im PVE (Gruppenverliesse und Prüfungen) sind Magikacharaktere deutlich einfacher zu spielen. Welche der Klassen du spielen möchtest, hängt von deiner Vorliebe ab: Tendenziell Templer > Heiler, Nachtklinge & Magier > DD, Drachenritter > Tank. Wobei man eigentlich mit jeder Klasse DD oder Tank spielen kann, nur beim Heilen würd ich davon abraten, was anderes als einen Templer zu nehmen. Wenn du Tank spielen möchtest, muss man dazu noch sagen, dass dies als Stamina Charakter als einzige Ausnahme im PVE zu bevorzugen ist.
      Im PVP sieht die Sache etwas anders aus und da muss ich zugeben, dass ich mich eher schlecht aus kenn. Um da erfolgreich zu sein braucht es eine andere Spielweise und da sind Stamina Charaktere deutlich effektiver, als im PVE. Wobei man auch erfogreich auf Magika spielen kann.

      Warum auf Magika oder Stamina spezialisieren? Grundsätzlich spielen Magikacharaktere eher mit Klassenfähigkeiten und Stabszaubern, Staminacharaktere mit den übrigen Waffenfähigkeiten und anderen Staminafähikeiten. Je höher dein Attribut dabei ist, desto mehr Schaden verursachen deine Fähigkeiten. Deswegen sind Hybride nicht so effektiv wie Spezialisten.


      Um auf deine Frage zurück zu kommen: Grundsätzlich rate ich dir zum Magier, damit kann man relativ einfach einen guten DD auf Magika spielen. (Es gibt viele Spieler die Stamina-Bogen-Nachtklingen spielen, weil das im ersten Moment auch sehr gut zusammen passt. Leider ist es nicht so einfach dies erfolgreich im Gruppenspiel einzubringen und so stranden viele dieser Charaktere sehr hart, wenn sie vom Solo spielen zu Gruppenaktivitäten wechseln.)

      Gruss Karn

      //Hab mal wieder viel geschrieben, ich hoffe ich konnte damit weiter helfen. Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

      Kai Schober schrieb:


      • Taschenmammuts erschüttern nicht länger den Boden, wenn sie sterben. Ganz ehrlich, so schwer sind die nun wirklich nicht.

    • Karn schrieb:

      Krie schrieb:

      Mal ne Frage am Rande:

      Was spielt sich denn einfacher ein Magier oder ein Bogenschütze? Und wäre bei dem Bogenschützen die Nachtklinge die beste Klassenwahl? Eventuell gestalte ich mienen Char nochmal neu...alles nicht so einfach :)

      Drachenlied schrieb:

      Ich geh mal davon aus dass du einen Fernkampf DD spielen willst.

      Als Bogenschütze kann ich dir diesen Build auf Nachtklingenbasis hier empfehlen.
      Einen Feuermagier ausgeglichen, mit starker Heilung und Schaden auf Templerbasis findest du hier

      Mit der Magier-Klasse kenn ich mich nicht so aus, aber ich denke mal dass dir @Karn da ein wenig Hilfe zu geben kann.
      Ich weiss zwar nicht wieso Chris eine Frage bezüglich Magier gerade auf mich verweist, ich habe noch keinen Magier gespielt bisher.

      Du kennst aus meienr Erfahrung Leute die ziemlich nette Magierbuilds am Start haben und könntest diese ja mal für Krie danach fragen ;)



      Um auf deine Frage zurück zu kommen: Grundsätzlich rate ich dir zum Magier, damit kann man relativ einfach einen guten DD auf Magika spielen.


      => wenn man auf Glaskanonen steht. :rolleyes:
      Magier hauen verdammt viel raus vor allem als Magikca-Spezialisten, sind dafür aber i.d.R. auch schneller überm Jordan, PvE wie PvP


      (Es gibt viele Spieler die Stamina-Bogen-Nachtklingen spielen, weil das im ersten Moment auch sehr gut zusammen passt. Leider ist es nicht so einfach dies erfolgreich im Gruppenspiel einzubringen und so stranden viele dieser Charaktere sehr hart, wenn sie vom Solo spielen zu Gruppenaktivitäten wechseln.)


      => Das liegt hauptsächlich daran, dass die meisten Nachtklingenbögen ihren Schaden auf Hinterhaltsangriffe trimmen, um mit dem ersten Schuss soviel Schaden wie möglich zu reißen und Gegner zu onehitten. Diese Taktic wird im Gruppenspiel aber extrem erschwert bis unmöglich, vor allem weil Gegner in dern Gruppeninhalten auch wesentlich mehr aushalten und wenn nicht in sehr großer Zahl vorkommen.


      Das Problem hat der Giftforst Scharfschütze, den ich dir weiter oben gepostet habe aber eigentlich garnicht, da er auf längere Kämpfe ausgelegt ist. Er kann auch den Heiler auch ein wenig mit dem Elan entlasten und den Schaden der anderen etwas vergrößern, da er beide Resistenzen beim Gegner verringert. Wenn du statt der Giftinjektion auf den Giftschuss ausbaust, kannst du sogar auf Distanz unterbrechen, was einige Bossmechaniken stark vereinfachen kann.

      When Society falls... We rise!
    • Kenn ich, doch da gibt es im Internet auch viele Quellen.

      Magier sind nicht mal zwingend Glaskanonen, denn mit ihrem imba Magierschild kompensieren sie schon sehr viel.

      Aber wie gesagt, das alles hängt von der Spielweise und Vorliebe ab. Ich lege meinen Fokus nun mal auf gruppenorientiere PVE Inhalte und geb aus der Sicht meine Ratschläge.

      Kai Schober schrieb:


      • Taschenmammuts erschüttern nicht länger den Boden, wenn sie sterben. Ganz ehrlich, so schwer sind die nun wirklich nicht.

    • Die Rassenfähigkeiten sind jetzt nicht so gravierend, dass man sagen muss, dass sie einen großen Effekt haben.

      Wenn du das Maximum rausholen willst, sollte man sie aber schon in Betracht ziehen...

      Beim Dominion:

      • Altmer(Hochelfen) zum beispiel sind erstklassige Schadensmagier, vor allem wenn sie mit Elementarmagie wie Feuer oder Blitz arbeiten
      • Kahjiit geben extrem gute Diebe und (Nahkampf-)Nachtklingen ab
      • Bosmer(Waldelfen) sind als AusdauerBuilds, Bogenschützen und Werwölfe zu empfehlen
      • Kaiserliche sind erstklassige Tanks


      Wenn du im Kronenshop das Abenteuer-Paket kaufst, erhälst du den Buff fern der Heimat und kannst alle Rassen beim Dominion spielen. Dafür erkläre ich diese in Folge auch nochmal:

      • Bretonen sind gute All-Rounder für Magikca basierte Builds
      • Orsimer(Orks) sind sehr gute Nahkämpfer und Tanks
      • Rothwardonen sind sehr gute Ausdauer-Allrounder
      • Argonier sind starke Heiler und gute Werwolftanks
      • Dunmer(Dunkelelfen) sind sehr gute Feuermagier und Magikca-basierte Nahkämpfer
      • Nord sind gute Tanks und brauchen nen Zweihänder in der Hand
      Generell gilt: Die Wahl der Rasse und der Klasse ist unabhängig voneinander und richtet sich nur danach, was du machen willst. Rein auf die Klassenfähigkeiten beschränkt heißt das:

      • Drachenritter sind vorwiegend Tanks oder Nahkämpfer
      • Magier sind vorwiegend Schaden, Heiler oder Nahkämpfer
      • Nachtklingen sind hauptsächlich auf Schaden und Hinterhalt ausgelegt
      • Templer können alle 3 Rollen gleichermaßen erfüllen, werden aber am Liebsten als Heiler genutzt


      Zum Abschluss hab ich dann nochmal versucht einen Magier für dich zu basteln, aber keine Ahnung was der taugt, da selbst noch nicht gespielt und wegen der Ausrüstung muss ich heute Abend nochmal ein Update davon machen.

      Ich habe gestern Abend auch noch eine Varie eingeladen. Keine Ahnung, ob du das bist. Zur Sicherheit kannst du mir ja nochmal deinen Accountnamen geben. ^^
      When Society falls... We rise!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Drachenlied ()

    • Das mit den Fraktionen ist ja interessant!

      Verstehe ich das richtig das man mit der Imperial Edition den gleichen Effekt hat da man ein Kaiserlicher ist?

      Das Upgrade ist ja kaum teurer als das Abenteuerpaket enthält aber z.B. auch noch ein Pferdchen :)

      Und hat man dann ein anderes Startgebiet?


      Fragen über Fragen ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Krie ()

    • Kaiserliche sind eine Fraktionslose Rasse, die allen drei Fraktionen angehören kann. Dieser Luxus ist beim Imperialen Paket aber auf die Rasse der Kaiserlichen beschränkt. So kannst du damit zum Beispiel keinen Bretonen beim Aldmeri spielen. Das ist dann nur mit dem Abenteuerer-Paket möglich.

      Das Startgebiet entspricht beim Kaiserlichen immer das der Fraktion, die man wählt.

      Meine Empfehlung:

      Wenn dir das Spiel gefällt und du regelmäßig spielen willst, denk mal über eine ESO Plus Mitgliedsschaft nach. Kost 13 Euro im Monat, jederzeit kündbar und damit werden dir automatisch alle DLCs freigeschaltet. Du erhälst 1600 Kronen im Monat für den Shop, mit dem du dir Reittiere, Begleiter, Kostüme und Spielerweiterungen kaufen kannst. Deine Charaktere bekommen einen Erfahrungsbonus von 10% als Plus Mitglied und in Warteschlangen fürs PvP oder die Gruppensuche wirst du als Plus Mitglied auch bevorzugt.
      When Society falls... We rise!