Star Wars VII

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe die Familie meiner Freundin mitgeschleppt - die keinen TV haben und entsprechend keine Ahnung von Popkultur haben :D
      Ich glaube das 7-Minuten Intro zu Star Wars hat nicht wirklich geholfen die Begeisterung zu steigern, aber ich glaube der Film hat Sie dann schon gut unterhalten. Süsse Roboter, lustige Szenen, Tragik und coole Action & Specialeffekte... da hat es für jeden etwas dabei ;)

      ICH fand ihn auf jeden Fall gut und sehenswert :)
    • Ich war gestern schon zum dritten Mal drin (diesmal in der englischen Version) und wurde erneut sehr gut unterhalten. Sicher hat der Film die eine oder andere kleine Schwäche, aber er fühlt sich so sehr nach Star Wars an, ist spannend und packend erzählt, zugleich lustig und episch - eben all das, was man sich von einem Star Wars Film erhofft (und was Episode 1 bis 3 leider nicht schafften). Ich bin ebenfalls begeistert und freue mich auf die Filme, die noch vor uns liegen.
      "Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden. Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen." (George Bernard Shaw)
    • Was mir mit am besten gefällt ist der Erzählstil. Bei EI - III fand ichs irgendwie ätzend, dass alles mögliche Erklärt wurde, das ganze politische Brimborium etc.. selten passierte wirklich etwas. TFA reisst einen mit. Ich hab inzwischen zwar eine Unzahl Fragen und werde, was ich sonst nie tu, den Film nochmal schauen gehen. Die Laufzeit war imho verdammt schnell rum und wenn auch viel Action vorhanden war, ist der Film bei weitem nicht nur durch Specialeffects etc hervorgestochen. Mitunter kann ich den nächsten nun einerseits wegen der Fortsetzung der Handlung nicht abwarten, andererseits aber auch weil ich einfach verdammt viele Fragen zum Plot habe*G*
      Because how hard is it to poach a god damn egg properly? Seriously, that's like eggs 101
    • Viele der Fragen, die der neue Film aufwirft, werden uns wohl erst in den kommenden Filmen beantwortet werden.

      Wie Lawrence Kashdan, der Drehbuchautor, so schön sagt: "There is a story to be told. And it will be".

      Komplett nachzulesen [Klick auf eigene Gefahr, SPOILER!] unter diesem Link .

      Hier außerdem eine Übersicht, wann es mit welchem Film weitergeht:

      "Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden. Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen." (George Bernard Shaw)
    • beletrian schrieb:

      Was mir mit am besten gefällt ist der Erzählstil. Bei EI - III fand ichs irgendwie ätzend, dass alles mögliche Erklärt wurde, das ganze politische Brimborium etc.. selten passierte wirklich etwas. TFA reisst einen mit. Ich hab inzwischen zwar eine Unzahl Fragen und werde, was ich sonst nie tu, den Film nochmal schauen gehen. Die Laufzeit war imho verdammt schnell rum und wenn auch viel Action vorhanden war, ist der Film bei weitem nicht nur durch Specialeffects etc hervorgestochen. Mitunter kann ich den nächsten nun einerseits wegen der Fortsetzung der Handlung nicht abwarten, andererseits aber auch weil ich einfach verdammt viele Fragen zum Plot habe*G*

      Mit meiner Freundin habe ich die ganz alten Filme als Vorbereitung gekuckt, da ist mir das auch aufgefallen - es gibt sehr viele Dinge, die einfach als Fakt kommentarlos eingeführt werden.
      Während das schlechte Sci-Fi Geschichten andauernd machen um Probleme zu lösen (und damit dem Zuschauer/Leser die Fähigkeit nehmen mitzudenken), wird das bei SW hauptsächlich verwendet um das Universum zu vergrössern... was ziemlich cool ist. In den neuen Filmen haben Sie das genau wieder so gemacht, das finde ich super.
      Warum piepsen einige Roboter nur? Warum verstehen so viele ihre Roboter? Egal, ist so weil ist so! :)

      (Der oftgenannte Kritikpunkt vom Tollpatschig-Dumschwätzer in 1-3 hat sich bei mir irgendwie wiederlegt, solche Szenen gabs auch in 4-6 schon zuhauf, ich wusste es nur nicht mehr :D)
    • Ich bin immer noch sehr unentschlossen, ob ich ihn mir ansehe oder nicht.

      4-6 sind einfach DIE Star Wars Filme schlechthin *Nostalgie-Alarm*. 1-3 - naja, gut, gibt es halt auch irgendwo. Ok, TFA scheint ja wohl doch recht gut geworden zu sein, aber ich habe auch schon auf die neuen Star Treks verzichtet. Brauche ich neue Star Wars? Weiß nicht. Gealterte Han, Lei und Luke? Hm. Ja? Nein? Hat mal jemand 'nen W10?
    • Kitsune schrieb:

      Ich bin immer noch sehr unentschlossen, ob ich ihn mir ansehe oder nicht.

      4-6 sind einfach DIE Star Wars Filme schlechthin *Nostalgie-Alarm*. 1-3 - naja, gut, gibt es halt auch irgendwo. Ok, TFA scheint ja wohl doch recht gut geworden zu sein, aber ich habe auch schon auf die neuen Star Treks verzichtet. Brauche ich neue Star Wars? Weiß nicht. Gealterte Han, Lei und Luke? Hm. Ja? Nein? Hat mal jemand 'nen W10?
      7 :P
      When Society falls... We rise!
    • Hab ihn mir jetzt gestern mit Sadiya zusammen angesehen und ohne Spoilern zu wollen muss ich sagen: Als Star Wars-Fan muss man ihn sehen, wird aber vermutlich auch etwas enttäuscht werden von dem Film.

      Disney hat sich nicht gewagt weit von der ursprünglichen Trilogie abzuweichen, was einerseits den Charme erhält. Es findet, wie bei jeder Trilogie, ein gewaltiger Generationensprung statt (zwischen Teil 6 und 7 liegen grob geschätzt 25 Jahre) und einige Dinge werden wirklich einfach als gegeben hingestellt, auch wenn man sich an mehreren Stellen dann doch fragt: Warum? Andererseits denkt man sich dann auch wieder die ganze Zeit über: Hab ich das alles nicht irgendwie so schon mal gesehen?

      Aber alles in allem ein gelungener Star Wars Teil, der Hunger auf die nächsten 2 Teile macht: X-Wings, Tie-Fighter, Weltraumschlachten, Laserkanonen und -schwerter, große böse Sith-Lords, schwarz gekleidete Maskenträger, Weltraumkneipen, alles was Star Wars eben ausmacht ^^
      When Society falls... We rise!
    • Also ich fand den SW7 auf jeden Fall lohnenswert, wobei ich echt gerne über das eine oder andere Detail mal mit anderen diskutieren würde... :)



      Kitsune schrieb:

      Ich bin immer noch sehr unentschlossen, ob ich ihn mir ansehe oder nicht.

      4-6 sind einfach DIE Star Wars Filme schlechthin *Nostalgie-Alarm*. 1-3 - naja, gut, gibt es halt auch irgendwo. Ok, TFA scheint ja wohl doch recht gut geworden zu sein, aber ich habe auch schon auf die neuen Star Treks verzichtet. Brauche ich neue Star Wars? Weiß nicht. Gealterte Han, Lei und Luke? Hm. Ja? Nein? Hat mal jemand 'nen W10?
      Falls du ihn immer noch nicht gesehen hast, es gibt ja doch einen großen Unterschied zwischen den Neu aufgelegten Star Trek Teilen und die einfach nur später umgesetzten Star Wars Episoden. Soweit ich mich erinnern kann gab es ja schon Bücher zu allen 9 Episoden als Episode 4-6 raus kamen, konnte damals nur keiner umsetzen. In dem Sinne fehlt einfach ein Teil der Geschichte wenn man nicht alles gesehen hat. Zumal auch Episode 6 ja einige Fragen offen gelassen hat^^
    • Drachenlied schrieb:

      zwischen Teil 6 und 7 liegen grob geschätzt 25 Jahre
      30 um genau zu sein :)

      Ich war vor Weihnachten im neuen Star-Wars und bin eher unentschlossen.
      Ja, ich habe mich gut unterhalten gefühlt, wie bei einem Disney, Marvel, Pixar Filmchen z.B., aber im Nachhinein habe ich einen faden Beigeschmack übrig behalten...
      war das wirklich Star Wars? War es das, was ich mir gewünscht, oder wenigstens erwartet habe?

      Da auch ich nicht spoilern will, nur soviel:
      Es ist mir viel zu viel von dem liebgewonnenen "Alten" unsachgemäß verwurstet worden und in viel zu kurzer Zeit werden da Handlungen durchgeprügelt, für die man sich schlicht mehr Zeit hätte nehmen sollen, wofür man an anderer Stelle unwichtige Dinge hätte streichen können (Bounty-Hunter Scene um den Falken herum hätte man streichen können und dieses völlig absurde Mission Briefing vielleicht etwas liebevoller gestaltet...und die Mission selbst vielleicht auch???)
      Der erste Teil des Films ist klasse, da man die neuen und durchaus sehr sympathischen Charaktere kennenlernt; das ist toll...Finn und Ray sind super!!!!!
      Der zweite Teil hingegen wirkt derart gehetzt, dass ich mich mehrmals händeringend im Kino wiederfand und mir ob einiger Handlungen (und seien es nur Details) an den Kopf fassen musste und mir dachte: ehrlich jetzt?????

      Spoiler anzeigen

      UND: der Bösewicht ist ein Waschlappen!!!

      achja:

      Drachenlied schrieb:

      X-Wings, Tie-Fighter, Weltraumschlachten, Laserkanonen und -schwerter, große böse Sith-Lords, schwarz gekleidete Maskenträger, Weltraumkneipen
      genau, aber warum NUR X-Wings, und nur Tie-Fighter? wo sind die A-Wings, die B-Bings, die K- und M-Wings...wo sind die Tie-Advanced, die Tie-Defender? warum sehen die Sternzerstörer jetzt so kacke aus?
      Die Schlachten sind nur Dogfights zwischen Jägern, keine Schlachten zwischen "Schlachtschiffen"

      ...und Böse?? dieser Sith-Bubi?? XD


      ...aber gut, das kommt ja alles bestimmt noch...
      Ich freue mich auf jeden Fall auf den nächsten Teil!!!! Und das meine ich ehrlich. Da steckt noch ganz viel drin, was noch kommen kann!!!
      Und wenn man es ganz objektiv betrachtet, war Episode IV nämlich auch "nicht gut", aber das was daraus alles wurde, war sensationell!!!
      Video games don`t affect kids!!!
      If pacman had affected us as kids, we`d be all running around in darkened rooms,
      munching magic pills and listening to repetitive music!

      -NINTENDO CEO-

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Kem ()

    • Okay das kann ich nicht alles erklären und diskutieren, ohne Teile der Handlung aufzugreifen, darum:

      Spoiler anzeigen

      Ich meinte eigentlich den Gollum hinter der 30m hohen Projektion, der in Wahrheit vermutlich 30cm groß ist :P . Prinz(essin) Eisenfresse von Eisenlunge konnte ich als Sith in dem Moment nicht mehr ernst nehmen, als er beim Verhör von Ray die Maske abnahm. Selbige war wohl mit Coolness +500 verzaubert :thumbdown:

      Und wenn du mal genau hinguckst, sind das auch keine X-Wings, jedenfalls mindestens Mk 2. Mk1 X-Wings aus der ersten Trilogie hatten keine schwenkbaren Geschütze, 4 optisch seperate Triebwerkskühler und waren für R2 Einheiten als Wartungsdroiden konzipiert. Die neuen Mk 2 haben Triebwerkskühler, die sich bei ausgefahrenen Flügeln aufteilen, ein drehbares Bordgeschütz im unteren Rumpf, sind für BB-8 Einheiten ausgelegt und sofern ich nicht einen übersehen habe: haben keine Torpedowerfer mehr! :huh:

      Das Fehlen der anderen Schiffe kann man wohl damit erklären, dass die mit den Starkiller praktisch in einem Schuss die gesamte Republik und ihre Flotte vernichtet haben und ihnen halt nur die X-Wings und der Falke blieben. Auch beim Imperium kann man von einer Weiterentwicklung der Technologie sprechen. So kann jetzt wohl ein Typ Tie-Fighter alle 3 Aufgaben wahrnehmen. Die Sternzerstörer sind (zumindest Geschützturmtechnisch) wohl auch modernisiert worden, wobei sich deren Performance mangels würdiger Gegner erst noch zeigen muss. ?(

      Auch wenn ich nicht fasse, dass sie den selben Fehler ein drittes Mal wieder in 10facher Größe begehen haben sie sich auch hier verbessert: Statt den Todesstern komplett selbst zu bauen, baut man das Waffensystem einfach in einen bestehenden Planeten ein. Statt nem riesigen instabilen Energiekern, zieht man die Waffenenergie aus einer nahe gelegenen Sonne und ist so nur beim Vorbereiten des Feuerns anfällig..

      Übrigends hätte der Falke selbst mit aktivem Schild allein durch seinen Reibungswiderstand die Atmosphäre entzünden müssen, als er ohne Eindämmungsfeld mit Lichtgeschwindigkeit durchgeflogen ist, nur mal als Randbemerkung zur Infiltration, genauso beim Sprung direkt aus dem Hangar nach der Schmuggler-Szene :S
      When Society falls... We rise!
    • Spoiler anzeigen

      Also was den neuen Sith angeht habe ich auch erst gedacht, NEEEEEIN zieh die Maske wieder auf.... andererseits passt es im nachhinein einfach zum Charakter. Er möchte der üble Bösewicht sein, ist aber nur ein pupertierender Teenager mit Wutausbrüchen. Dazu passt das Babyface dann wieder. Da kommt es jetzt stark drauf an wie er sich entwickelt zumal ihm ja jetzt einen lange Narbe das Gesicht verschönert.

      Was die Schlachten angeht, ich denke das heben sie sich auf. Im ersten Teil nur kleinere Schlachten zu sehen und weniger Screentime mit BUM BÄNG BUM zu verschwenden.

      Physik und SciFi naja passt halt nie ;)


    • Spoiler anzeigen

      Drachenlied schrieb:

      Und wenn du mal genau hinguckst, sind das auch keine X-Wings, jedenfalls mindestens Mk 2. Mk1 X-Wings aus der ersten Trilogie hatten keine schwenkbaren Geschütze, 4 optisch seperate Triebwerkskühler und waren für R2 Einheiten als Wartungsdroiden konzipiert. Die neuen Mk 2 haben Triebwerkskühler, die sich bei ausgefahrenen Flügeln aufteilen, ein drehbares Bordgeschütz im unteren Rumpf, sind für BB-8 Einheiten ausgelegt und sofern ich nicht einen übersehen habe: haben keine Torpedowerfer mehr!

      stimmt...gut beobachtet...
      ich hätte das jetzt alles als "schöpferische Freiheit" von J.J. Abrams abgetan, nicht als Weiterentwicklung...


      Drachenlied schrieb:

      Übrigends hätte der Falke selbst mit aktivem Schild allein durch seinen Reibungswiderstand die Atmosphäre entzünden müssen, als er ohne Eindämmungsfeld mit Lichtgeschwindigkeit durchgeflogen ist, nur mal als Randbemerkung zur Infiltration, genauso beim Sprung direkt aus dem Hangar nach der Schmuggler-Szene
      stimmt auch...Du hast völlig recht, allein das hätte reichen müssen, um als Kamikaze Attacke, den kompletten Planeten zu zerstören :D

      Video games don`t affect kids!!!
      If pacman had affected us as kids, we`d be all running around in darkened rooms,
      munching magic pills and listening to repetitive music!

      -NINTENDO CEO-
    • Spoiler anzeigen

      Drachenlied schrieb:

      Die neuen Mk 2 haben Triebwerkskühler, die sich bei ausgefahrenen Flügeln aufteilen, ein drehbares Bordgeschütz im unteren Rumpf, sind für BB-8 Einheiten ausgelegt und sofern ich nicht einen übersehen habe: haben keine Torpedowerfer mehr! :huh:

      Nur als kleine Ergänzung: Gemäß dem X-Wing Miniaturenspiel, das dem offiziellen Kanon entspricht, besitzen auch die neuen T-70 X-Wings noch Torpedowerfer (siehe hier im X-Wing Squad-Builder).

      "Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden. Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen." (George Bernard Shaw)
    • Spoiler anzeigen

      Yanadil schrieb:

      Spoiler anzeigen

      Drachenlied schrieb:

      Die neuen Mk 2 haben Triebwerkskühler, die sich bei ausgefahrenen Flügeln aufteilen, ein drehbares Bordgeschütz im unteren Rumpf, sind für BB-8 Einheiten ausgelegt und sofern ich nicht einen übersehen habe: haben keine Torpedowerfer mehr! :huh:
      Nur als kleine Ergänzung: Gemäß dem X-Wing Miniaturenspiel, das dem offiziellen Kanon entspricht, besitzen auch die neuen T-70 X-Wings noch Torpedowerfer (siehe hier im X-Wing Squad-Builder).


      Ich hab in der "Schlacht" jedenfalls keine fliegen sehen, also entweder ist mir das entgangen, die hatten einfach keine Torpedos bestückt oder es ist ne Alternativkonfiguration zu dem Bordgeschütz :D
      When Society falls... We rise!
    • Drachenlied schrieb:


      ...einige Dinge werden wirklich einfach als gegeben hingestellt, auch wenn man sich an mehreren Stellen dann doch fragt: Warum?

      Da ich davor noch kurz die uralten Filme reingezogen habe, kann ich aus verlässlicher Quelle sagen: Das war schon immer so. Ich glaube sogar, dass das ein wichtiger Teil von SW ist, dass Sie eben einfach Fakten machen anstatt sich in Erklärungen zu verlieren (von einem Buch würde ich persönlich natürlich das gegenteilige Verhalten berlangen).