Blood Bowl Team Manager (Kartenspiel)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seit einigen Wochen erfreut sich der Kartenspiel-Ableger zum bekannten/weniger bekannten (nicht zutreffendes bitte streichen) Tabletop Blood Bowl in unserer Runde große Beliebtheit. Blood Bowl ist Fantasy-Football im Warhammer-Universum, mit teilweise kreativen Regelauslegungen durch die Mannschaften *hüstel*.

      Willkommen im Profisport! Hallo, Sportsfreunde und all ihr treuen Zuschauer! Herzlich willkommen zu Blood Bowl, dem Lieblingssport der Alten Welt. Stimmt doch, oder, Bob? Natürlich, Jim, und zwar aus einem ganz einfachen Grund: Es ist der brutalste Sport, den es gibt! Wo sonst kann man zusehen, wie ein Minotaurus einen Goblin in den Boden stampft? Wo sonst kann man einen Oger sehen, der die halbe Verteidigung im Alleingang platt macht? Aber gibt es da nicht irgendwo auch einen Ball, Bob? Der Ball ist doch egal! Na ja, den Athelorn Avengers ist er nicht egal – sie halten seit letzter Saison den Passrekord, und werden ihn diese Saison vielleicht sogar selber wieder brechen. Bei Blood Bowl führen viele Wege zum Sieg. Klar, Jim, aber jeder davon lässt sich leichter gehen, wenn er über die zuckenden Leiber der gegnerischen Mannschaft führt. Na gut, aber für alle, die den Ball nicht von einem Goblin unterscheiden können, erklären wir dann doch mal, wie das Spiel gespielt wird …



      Zwei bis vier Manager mit je einer Mannschaft kämpfen mehrere Wochen (Spielrunden) in diversen Veranstaltungen um Fans. Zur Auswahl stehen klassische Fantasy-Teams aus Orks, Zwergen, Untoten, Vampiren, Elfen usw. Jedes Team spielt sich dabei leicht anders. Während die Orks auf Zerstörung des Gegners setzen, sind die filigranen Hochelfen auf Pässe bedacht. Die Chaos-Truppen versuchen viel zu betrügen und die Untoten sind einfach nicht tot zu kriegen und regenerieren sich gerne schon mal direkt auf dem Platz.

      Von den American-Football-Regeln muss man nur wissen, was ein Tackle und was ein Pass ist. ;) Ansonsten ist regeltechnisch jedes Mittel recht um zugewinnen. Fouls und Betrugs gehören zum Spiel.

      Jeder Manager verfügt anfangs über 12 Standardspieler seines Teams, von denen immer 6 pro Runde auf die Hand gezogen werden. In einer Spielrunde werden Veranstaltungen und Ereignisse ausgelegt, in denen man nacheinander seine Spieler schickt. Kluges Taktieren, wann man welche Spieler mit den unterschiedlichen Fertigkeiten und Stärkewerten auflaufen lässt, ist dabei wichtig. Wer hat den Ball? Spieler können umgehauen (getacklet) werden, haben dann aber noch evtl. Bodenkampfwerte. Die Zwerge sind her noch besonders stark, haben es ja auch schließlich nicht weit bis zum Boden. Haben alle Manager ihre Handkarten gespielt, erfolgt die Ergebnisauswertung. Das Team, welches in einer Veranstaltung die höchste Stärke gestellt hat, gewinnt und erhält entsprechend die verschiedenen Belohnungen. Dieses können Team-/Personalverbesserungen (Zauberei, Co-Trainer, Betrügereien) oder auch besonders gute Starspieler sein. Da gibt es z.B. bei den Menschen Siggi der Zug. "Der letzte Kommentator, der sich gefragt hat, ob Siggi nicht eigentlich ein Oger ist, war Heinrich Schmidt, der Beinlose." Oder Schädelquetscha ("Da wird der Schiedsrichter aber eingreifen. Ja, er hat eine rote Fahne gezückt und - oh, autsch! Na ja, Schiedsrichter gibts ja wie Sand am Meer.")




      Neben der Entwicklung seines Teams darf man nicht seine treuen Fans aus den Augen verlieren. Die Anzahl entscheidet letztlich über den Gewinner des gesamten Spielabends.

      Die vielleicht etwas sperrig/komplexen Regeln des Tabletops wurden für das Kartenspiel schön zusammengedampft, wobei die Wurzeln nach wie vor erkennbar sind (Anmerkung von jemanden, der die Tabletop-Regeln kannte). Ebenso ist das gesamte Artwork und Style dem Tabletop angelehnt, was einen hohen Wiedererkennungswert garantiert.

      Das Kartenspiel kann ich echt empfehlen. Es ist spannend, abwechslungsreich, für jeden Spieler in seinen Zügen sehr taktisch und die Karten sind wohlüberlegt zu spielen. Durch das recht abgefahrene Szenarios und dem damit verbundenen Humor sind liebevolle Frotzeleien unter den Managern an der Tagesordnung. Ich freue mich schon auf die nächste Kartenerweiterung im nächsten Jahr - Chaos-Zwerge!!!

      Anmerkung: Fotos von reinen Kartenspielen sind selten hübsch oder aussagekräftig. Daher habe ich oben zwei offizielle Fotos vom Publisher Fantasy Flight Games verwendet. Die deutsche Version wird von den Heidelbären vertrieben.

      Hier ein einzelnes Foto einer Spielwoche/-runde aus unserem letzten Abend. Die Veranstaltungen liegen mittig und die Mannschaften positionieren ihre Spieler links oder rechts davon. Ganz oben spielen alle drei Teams um einen Cup. Die Totenköpfe sind versteckte Betrugsmarker. Liegt eine Karte quer, ist der Spieler bereits am Boden.

      "Du schreitest ewig durch die Schattenreiche, kämpfst gegen das Böse, wo andere versagen. Möge dein Durst nach Rache nie versiegen, möge das Blut auf deinem Schwert niemals trocknen - und mögen wir dich nie wieder brauchen."
      -Corrax-Eintrag 7:17

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von freizeitheld ()

    • Hört sich recht Interessant an das ganze, aber ich hätte bisschen Angst das mir die Mini Fehlen bei dem Wundervollen Spiel.
      Ich selber hab damals viel Blood Bowl gespielt, und mit Freunden ne Eigene Liga gespielt, waren insgesamt 10 Teams,aber warum sollte man dem Kartenspiel nicht mal ne Chance geben, hört sich alles echt sehr gut an,was ich da so gelesen hab, und die Welt kostet es ja nun auch nicht wo man sich Grau Ärgert wenn einen das Spiel nicht so gefällt..

      Hab es mir mal auf meine Wunschliste bei Amazon gepackt, das ich es nicht vergesse *g*
      Entsafter 2000 kommt mit 9 und 7 Leben klar *brrzzz Miau brrzzz*
    • Ein witziges Spiel für zwischendurch finde ich. Wir selbst haben es bei uns zwar nicht, aber an Ostern hatte es wer dabei. Da haben wir zu viert eine Partie gespielt, wenn ich mich recht erinnere. Ich bin selbst zwar weder nen besonderer Fan von Warhammer noch Football, was beim Spiel jedoch nicht stört. Die Bilder auf den Karten haben mir nicht besonders gut gefallen, aber sie sind ja auch nur Nebensache. Die Sprüche und der damit verbundene Humor des Spieles gefiel mir da schon deutlich besser.

      Mir hat das Spiel gut gefallen, aber es wär keines, das ich regelmässig Spielen möchte. Etwas komisch fand ich die Starspieler (oder wie die heissen), da hatte ich dann neben meinen Sklavenratten plötzlich noch Orks im Team (oder so ähnlich)...

      Kai Schober schrieb:


      • Taschenmammuts erschüttern nicht länger den Boden, wenn sie sterben. Ganz ehrlich, so schwer sind die nun wirklich nicht.

    • Uiuiui, also ich bin ja ein Fan von Warhammer UND American Football, von daher ist dieses Kartenspiel echt eine Überlegung wert. Habe Blood Bowl bisher nur in der Legendary/Chaos-Edition auf dem PC gespielt (weil es ja kein Madden für PC mehr gibt muss man Football-technisch eben nehmen was man bekommen kann) und es war wirklich extrem launig. :)

      Danke für die Vorstellung dieses Spiels, das werde ich im Auge behalten!
      On Sundays I wear Purple & Black: We are RAVENS NATION!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher