Spielt mit euren Tanks, nicht gegen sie!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie der Titel es schon sagt: es kommt darauf an miteinander zu spielen, nicht gegeneinander. Was ist damit gemeint?

      Nun, Tanks sind, ähnlich wie Heiler, eher schwierig zu finden. Es gibt sie zwar, aber ein großer Teil davon winkt ab wenn es darum geht, mit "Random-Gruppen", also ihnen fremden Spielern, in eine Instanz zu gehen. Warum ist das so?

      Oft wird es dem Tank sehr schwer gemacht und wenn dann am Ende etwas nicht klappt, war natürlich der doofe Tank schuld. Aber war er das auch wirklich? Ich sage nein. Oft genug habe ich es in diesen zufälligen Gruppen erlebt, dass man dem Tank das Leben unnötig schwer macht.

      Zu erst ein kleiner Tipp an die Tanks: nummeriert die Ziele vor dem Kampf, wenn ihr Probleme damit habt mehrere Gegner an euch zu binden! Ihr könnt ihnen schöne große Zahlen auf den Kopf setzen so das auch der letzte aller DDs weiß (oder zumindest wissen könnte, wenn er wollte), auf welchen Gegner er seinen Schaden konzentrieren soll.

      Damit wären wir auch schon beim nächsten Punkt der, wenn ihn jeder DD beherzigen würde, das markieren der Gegner gar unnötig machen würde: Aggro-Management. Was heißt das? Mit Aggro ist der Hass des Gegners auf euch gemeint. Der Gegner wird in der Regel den Spieler angreifen, auf den er am meisten Hass hat, was im besten Fall der Tank sein sollte. Mit Management ist gemeint, dass ihr auch mal aufhören sollt Schaden zu machen oder kurzzeitig einen anderen Gegner angreifen solltet, wenn das primäre Ziel kurz davor ist euch auf die Mütze zu hauen. Dazu gibt es in FFXIV links im Bild eine schöne Aggro-Liste die anzeigt, welcher Gegner wie viel Hass auf einen hat. Ein Beispiel:

      <div style="text-align:center;">[sharedmedia=gallery:images:290]

      Mittig am linken Rand des Bildes ist ein kleines Feld zu sehen, mit dem Namen des Gegners, einem kleinen Lebensbalken und einem kleinen Symbol. Dieses Symbol ist in diesem Fall grau, dass heißt, der Gegner interessiert sich nicht die Bohne für mich. Dies wird mit der Zeit grün, was bedeutet, dass er von mir Notiz genommen hat, gelb, was bedeutet das ich vorsichtig sein muss und im besten Fall keinen weiteren Hass bei ihm erzeugen sollte und rot, was bedeutet, dass er jetzt zu mir kommt und mir eines auf die Mütze gibt. In der Gruppenanzeige an sich seht ihr bei jedem Spieler einen kleinen Balken unten im Symbol seiner Klasse. Dies zeigt an, wie viel Hass der gerade ausgewählte Gegner auf den jeweiligen Spieler hat.

      Wenn es mehrere Gegner gibt, werden diese auch alle in der Liste am linken Rand angezeigt. Dies ist auch nützlich um zu wissen, ob man gefahrlos Flächenschaden machen kann oder es lieber nicht machen sollte.

      Man sollte auch nicht auf Gegner Schaden machen, die der Tank noch gar nicht angegriffen hat, deren Name also noch nicht rot ist. Dies gilt ebenso für Flächenschaden.

      Natürlich gilt dies alles auch für Heiler. Auch als Heiler sollte man mit der Heilung warten, bis jeder der Gegner einen roten Namen hat. Auch als Heiler sollte man sich, sofern möglich, mit der Heilung zurückhalten wenn man sieht, dass man gleich zu viel Hass bei einem Gegner aufgebaut hat. Das ist als Heiler natürlich nicht immer möglich, schließlich muss man den Tank am Leben halten. Aber es ist ebenso auch nicht nötig, dass der Tank immer volles Leben hat. Als Heiler sollte man lernen einzuschätzen, welches Gruppenmitglied in den nächsten Sekunden wohl wie viel Schaden bekommen wird. So kann man dann auch einschätzen, ob man mit der Heilung noch etwas warten kann.

      Und zu guter letzt: redet mit den Leuten. Wenn ihr wollt, dass sich Tanks und Heiler in zufälligen Gruppen wohl genug fühlen, um auch künftig in diesen unterwegs zu sein, dann beachtet sie nicht nur, wenn mal etwas schief geht. Wenn ihr einen Tipp habt, dann sagt es den Leuten auf eine nette Weise - denn sich nur zu ärgern und über den doofen Tank oder Heiler zu lästern bringt nichts, außer noch mehr Mangel an Tanks und Heilern. Oft genug habe ich erlebt, dass ein zwei nette Tipps den Instanzbesuch zu einer netten und lustigen Erfahrung gemacht haben. Dies gilt insbesondere auch bei Gildenmitgliedern: es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen und ja, auch ein DD ist kein unfehlbarer Meister seines Faches, nur merkt man es bei ihm in der Regel nicht, da er ja "nur" Schaden macht und im Zweifel Tank und Heiler schuld sind.
      It's nice to be important, but it's more important to be nice
      [H.P. Baxxter]
    • Zufällig, auf reddit (wo sonst) gab es da natürlich heute auch gerade einen kleinen Guide: "Performing Effectively in a Party" - natürlich englisch allerdings
      :: reddit.com/r/ffxiv/comments/1k…g_effectively_in_a_party/

      Wichtig wär wohl noch zu sagen, daß das Tank Pet als Hermetiker eine schlechte Idee in Gruppen mit Tank ist. Und man das DPS Pet besser auf manuelle Steuerung stellt, bevor es die Mobs durch die Gegen schubbst mit dem Knockback zb.
    • Wichtig wär wohl noch zu sagen, daß das Tank Pet als Hermetiker eine schlechte Idee in Gruppen mit Tank ist. Und man das DPS Pet besser auf manuelle Steuerung stellt, bevor es die Mobs durch die Gegen schubbst mit dem Knockback zb.


      Oh ja. Meines hat sich nach kurzer Zeit leider immer wieder von alleine auf automatisch gestellt :(
      It's nice to be important, but it's more important to be nice
      [H.P. Baxxter]
    • Das schubsen ist gar nicht das Problem. Aber man muss bei dem DPS Pet immer aufpassen, dass es auf dem richtigen Mob ist. Wenn der DD als Hermetiker dabei ist, ist das kein Problem. Wenn der Hermetiker aber als Heiler mitkommen soll, dann muss der Spieler natürlich zum einen dauernd darauf achten, dass niemand stirbt und außerdem noch schauen, dass sein Pet auch ja auf den richtigen Gegner geht.
    • wenn ich als heiler mit gehe nehme ich nur mein dd pet mit und dan auch auf manuel. sonst nehme ich im notfall kurz mein tankpet heraus. wenn der tank wieder einmal nicht schnell rausgeht aus der gefahrenzone ;-). beim 2 ini haben wir ein dd dudu und ich als heiler und mein tank pet den endboss geschaft. weil ich als heiler kurz abgelenkt war wegen einem geschrei vor meinem fenster.
    • Ich würd mich freuen, mal zu Beginn des Frühstarts (oder eben nach dem Spielstart, nur eben "bald") mal die Gildengeheiß-Instanzen in Ruhe mit ein paar erfahreneren Gildenmitgliedern zu machen. Ich hab sie zwar schon mit zufälligen Gruppen problemlos gemeistert, aber gefühlt eher weil es einfach war, nicht weil wir besonders klug gespielt haben und ich fühlte mich auch noch etwas überfordert, weil alle immer einfach weitergerannt sind ^^
    • Guter Guide, Enaijo. Dem kann man kaum was hinzufügen. Das mit dem Weiterrennen ist aber auch ein gutes Stichwort von qivis und leider eine Sache, die mich als Heiler in anderen MMOs immer mal in den Wahnsinn getrieben hat. Als Heiler muss man immer mal stehen bleiben, Spieler erneut mit Buffs versehen, Heilen, HoT (Heilung über Zeit) erneuern, Buff-Food einschmeißen etc etc. Als Tank und DD hingegen kann man eher munter losmarschieren und Draufloskloppen. Dumm nur, wenn der Heiler noch hinter der letzen Kurve steht...
      Von daher auch als Tipp an die Tanks: Laaaangsam machen, warten bis alle bereit sind, vor Bossfights im TS/Chat klare Ansagen machen, auch wenn man selbst schon 5 mal in der Ini war... Das gilt insbesondere für neu zusammengewürfelte Gruppen.
      Ich denke aber mal, dass sich hier auch innerhalb der Gilde recht feste Gruppen finden werden, die regelmäßig losziehen. Dann machts irgendwann doppelt Spaß, wenn sich gewisse Automatismen einstellen. Als Heiler habe ich jedenfalls Randomgruppen - bis auf wenige Ausnahmen - fast immer als stressig emfunden ;)

      Und last but not least: Ein ordentlicher Whipe, weil ein DD den AoE zu früh gezündet hat und anschließend mit einer Horde Gegner am Ar... herumläuft mit wildfluchendem hinterher hechelndem Tank, ist durchaus lustig... sehr lustig sogar (insbesondere im TS ;) ). Zumindest hat man jemanden, der die nächste Runde schmeißen muss ;) Der wichtigste Tipp ist sowieso es locker zu sehen, wenn es mal nicht gleich rund läuft.
    • Danke für den Hinweis aufs eingebaute "Aggrometer", das war mir in der Tat entgangen, hab das bisher eher nach Gefühl gemacht, im Zweifelsfall halt mal 1-3 Standardangriffe zwischengeschoben. Dabei halt auf die Anzeige oben geachtet wen der Mob im Target hat.

      Aber auch noch einen Hinweis von einem DD an die Tanks, zumindest der Pikenier hat bei seinen stärksten Angriffen eine positionsbezogene Komponente, für die eine Fertigkeit muss ich hinter, für die andere seitlich des Gegners stehen. Dreht jetzt der Tank den Mob viel hin- und her geht mir viel Schaden verloren, da ich viel mehr Positionswechsel als nötig machen muss. In einer Instanz hatten wir zwei Tanks, die dann durchaus auch mal zeitweise Aggro-Pingpong gespielt haben, da wurde ich fast verrückt, denn ich war mehr am Laufen als am Kämpfen. Ich weiss jetzt nicht, ob andere DDs auch auf die Position zum Gegner achten müssen, der Pikenier auf jeden Fall.

      Und von wegen Kommunikation mit Tank und Heiler, in der einen Randomgruppe haben die beiden noch nicht mal aufs Hallo reagiert und sind am Ende auch kommentarlos weg.
      "When a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully!" (Samuel Johnson)
    • Es wird immer die Sorte von Mitspieler geben, mit der man eigentlich nie wieder was zu haben will und dabei spielt die Klasse keine Rolle. :D Hab ihm TS schon ein paar Gruselgeschichten aus der jetzigen Beta gehört aber würde vermuten, dass es zum Release besser wird, wenn nur die wirklich Spiel Käufer zocken werden.



      Können wir nur hoffen.....ich hatte zwar während der letzten Beta-Phase jetzt gute Random-gruppen erwischt....aber aus anderen MMOs , die ich schon so gespielt habe, könnte ich auch Gruselgeschichten erzählen :D
    • Ja, vermutlich hatte ich das in B3 wo wir in den Instanzen waren auch gebracht - man muss sich erstmal eingewöhnen, ans Targeting usw. Und da fehlte am Ziel ja noch das Symbol leider - das haben sie ja scheinbar geändert inzwischen, also das man am Ziel auch das Symbol sieht des Mobs. Das in dem kleinen Fenster Aggro per "Farbcode" gezeigt wird, hatte ich ja auch da noch nicht gerafft :)
    • Gibt im Netz, soweit ich das überblick, durchaus einige MMO Neulinge und nicht so Erfahrene, in FFXIV:ARR. Gerade die Tipps zur Aggroanzeige am Gruppenfenster zum Beispiel sind da klasse. Das kann man im Spiel, selbst mit Erfahrung, bei der Hektik durchaus mal übersehen, bis einem mal wer sagt was das alles ist :)


      Die Tipps mit der Aggroanzeige sind definitiv sehr nützlich und ich werde dieses Tool definitv (jetzt da ich weiß, dass es dieses Tool gibt ;) ) auch benutzen. Es ging mir auch eher um die Verhaltensregeln, natürlich ist dieses Thema bei Neulingen etwas anderes. Wollte damit auch nicht verurteilen oder ähnliches :)

      Wenn man nicht auf andere warten möchte oder kann oder eventuell gar niemand da ist, der mit könnte, durchaus.


      Hmm, dann werde ich wohl warten bis jemand da ist :) Ich gehe irgendwie lieber mit einer Gildengruppe oder jemanden aus der Freundesliste, da mir Dungeon Finder oder ähnliches meistens zu unpersönlich ist, wie schon erwähnt wurde, rein in die Gruppe und am Ende wieder heraus ohne ein Wort getippt zu haben :( ...