Welche Games zockt ihr zur Zeit?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Endlich Zelda und Persona 5 durch. P5 werd ich irgendwann die 100% machen das hat aber noch Zeit. Zelda hatte ich 60 Spielstunden und nur 24.1% ca :((( scheiß Krogsamen. Persona 5 hat ganze 92 Stunden gedauert O.O

      Jetzt hab ich endlich Horizon angefangen habe dort ca 10 Spielstunden. (ich will immer den Paraglider benutzen, aber den gibts hier nich T-T)
    • So, ich bin jetzt inzwischen dann bei Mass Effect 3 angelangt. Auch wenn ich jetzt 1-3 "am Stück" gespielt habe, macht es noch Spass. Glaube aber nicht dran, dass ich dann auch gleich noch Andromeda anschließen werde, da braucht es dann doch voraussichtlich eine Mass Effect Pause. Ach ja, den Multiplayer von ME 3 finde ich ganz ok, Spieler finden sich nach wie vor dafür, bisher nie länger gewartet.
      "When a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully!" (Samuel Johnson)
    • Arkusol schrieb:

      So, ich bin jetzt inzwischen dann bei Mass Effect 3 angelangt. Auch wenn ich jetzt 1-3 "am Stück" gespielt habe, macht es noch Spass. Glaube aber nicht dran, dass ich dann auch gleich noch Andromeda anschließen werde, da braucht es dann doch voraussichtlich eine Mass Effect Pause. Ach ja, den Multiplayer von ME 3 finde ich ganz ok, Spieler finden sich nach wie vor dafür, bisher nie länger gewartet.

      Kann dir nur am herz Legen mit der Böse Seited as Spiel mal durch zu spielen wenn du es nicht gerade tust.
    • Ne, momentan spiel ich Shepard den Gutmenschen, ist ja mein erster Durchgang Mass Effect beim Abarbeiten des Pile of Shame. Für den richtig Bösen müsste ich dann aber wieder bei Teil 1 anfangen, oder?
      "When a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully!" (Samuel Johnson)
    • Playerunknown's Battlegrounds ist ja schon ein Phänomen. Ich hatte es mir vor ein paar Wochen auch mal gekauft, um den ganzen Hype um das Spiel nachzuvollziehen. Ging dann schnell als Refund zurück und wurde kurz darauf wieder gekauft, weil ein Kollege mich in den Mittagspausen schwindelig gequasselt hatte. Ich bin ja ein ziemlicher PvP-Muffel, aber jetzt nach ca. 8 Std. Spielzeit hat das Spiel mich voll in den Bann gezogen.

      Selten solch Herzklopfen bei Shootern gehabt. Und mir ist auch noch kein Spiel untergekommen, wo es so sehr auf die Verortung von Soundeffekten ankam. Wie gut sie hier mit den Sounds und den Richtigungen arbeiten und wie wichtig das im Spiel ist. Die verschiedenen Möglichkeiten es anzugehen. Der ruhige Beginn und dass es nach und nach immer hektischer wird - großartig! Viele Kämpfe bleiben aufgrund der Spannung und Intensität lange im Gedächtnis und eignen sich bestens als "Kriegsgeschichten" erzählt zu werden (wie es mein Kollege in den Mittagspausen so tat).

      Wer ein wenig Faible für Shooter hat, sollte einen Blick riskieren.
      "Du schreitest ewig durch die Schattenreiche, kämpfst gegen das Böse, wo andere versagen. Möge dein Durst nach Rache nie versiegen, möge das Blut auf deinem Schwert niemals trocknen - und mögen wir dich nie wieder brauchen."
      -Corrax-Eintrag 7:17
    • freizeitheld schrieb:

      Playerunknown's Battlegrounds ist ja schon ein Phänomen. Ich hatte es mir vor ein paar Wochen auch mal gekauft, um den ganzen Hype um das Spiel nachzuvollziehen. Ging dann schnell als Refund zurück und wurde kurz darauf wieder gekauft, weil ein Kollege mich in den Mittagspausen schwindelig gequasselt hatte.

      Diese Reaktion dürfte damit zu tun haben, dass PUBG komplett ungeniessbar ist in Random Teams (echt! Versucht es gar nicht erst!) und Solo auch keinen Spass macht. Mit 1-3 Freunden und einem VoiceChat hingegen ist es der Hammer.
      Man darf noch anfügen, dass es ein extrem taktischer, Herumschleich-Shooter ist - Verhalten und Aufmerksamkeit sind viel wichtiger als Shooter-Fähigkeiten.



      Wie es in einem Blog treffend beschrieben wurde: "Wir glauben nur, dass wir PUBG spielen um zu gewinnen. In Wahrheit ist es ein Wander-Simulator, in dem es darum geht, plötzlich aus dem Hinterhalt vernichtet zu werden" :)
    • Mit "Randoms" spiele ich sowieso nie irgendwas zusammen. Solo habe ich aber auch meinen Spaß. Spiele aber auch recht defensiv und schleichend. Wenn die eigene Blödheit oder Ungeduld nicht wäre, ist ein Platz unter den ersten 15-20 eigentlich immer recht gut möglich.

      Zu zweit ist großartig und auch im Kampfgeschehen noch gut überschaubar. Spiele ich im Duo eigentlich am liebsten. Zu viert ist es gleich nochmal ein ganz anderes Spielgefühl. Aber wenn man es koordiniert angeht, auch recht spaßig. Wobei es mir da in den Shootouts schon taktisch etwas unübersichtlich wird. Und alle vier brauchen eine gehörige Portion Selbstdisziplin.

      Und ja, PUBG verfolgt eher einen realistischeren Shooter-Ansatz; mehr in Richtung Arma als Doom, was älteren Spieler eher zugute kommt. ^^
      Und falls also jemand mal gemeinsam losziehen will, soll er sich mal melden (Forum, Steam, etc.).
      "Du schreitest ewig durch die Schattenreiche, kämpfst gegen das Böse, wo andere versagen. Möge dein Durst nach Rache nie versiegen, möge das Blut auf deinem Schwert niemals trocknen - und mögen wir dich nie wieder brauchen."
      -Corrax-Eintrag 7:17
    • Ich kapere mal kurz diesen Thread für die Info, dass aktuell Star Wars Battlefront Ultimate Edition(inkl. Season Pass) für 4,99 € überall - also Origin und Konsolen - zu haben ist. Für die 1-2 Stunden Spielspaß kann man wohl nichts falsch machen und die Atmosphäre und die Grafik genießen.



      Edit: Oh, es gibt auch 2-Spieler-Coop.
      "Du schreitest ewig durch die Schattenreiche, kämpfst gegen das Böse, wo andere versagen. Möge dein Durst nach Rache nie versiegen, möge das Blut auf deinem Schwert niemals trocknen - und mögen wir dich nie wieder brauchen."
      -Corrax-Eintrag 7:17

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von freizeitheld ()

    • Neu

      Sena Hiruma schrieb:

      Momentan wechsel ich zwischen PUBG und Destiny 2 hin und her. Ist beides sehr spaßig aber bei Destiny merkt man schon das aus alten Fehlern nicht so wirklich gelernt wurde.
      Interessant. Wie meinst Du das bzgl. Destiny? Die allermeisten Reviews sind ja wahre Jubelorgien, die teilweise auch genau sagen, dass Destiny so viel besser ist als Teil 1, dass aus Fehlern gelernt wurde etc. pp.

      Teil 1 kenne ich selbst nicht, Teil 2 (noch?) nicht, da keine Konsole bei mir rumsteht.
    • Neu

      Also die Kampagne/Story ist in Ordnung und wirklich besser als aus dem ersten Teil, genau so sind die Welten viel besser gemacht und zB öffentliche Events werden angezeigt und sind regelmäßig welche. Aber ansonsten ist es same same but different. Ich war mit meinen Freunden schon am Donnerstag fertig mit allem, was man zu 4. machen kann (Dämmerung, Flashpoint, Schmelztiegel). Und dann ist auch schon Schluss, was besonders nervt, da du im Anschluss keine Möglichkeit hast dein Gear zu verbessern außer zu warten bis der Reset kommt. Insofern fehlt genau wie schon beim damaligen Teil der Content. Für den Raid gibt es wieder mal keine "Gruppensuche", die kommt wohl erst später und dann auch nur mit höherem Lichtlevel. Im großen und ganzen ist es meiner Meinung nach besser als Destiny 1, aber es fühlt sich mehr wie ein Destiny 1.5 an.
    • Benutzer online 8

      8 Besucher