PC Upgrade

    • So, heute bin ich nun endlich auch dazu gekommen, meine neue Samsung SSD 840 Pro mit 256 GB einzubauen. Der Fairness halber muss ich erwähnen, dass ich vorher bereits eine SSD (Crucial C300 128 GB) nutzte, so dass meine Erfahrungen in keinster Weise mit denen von avdima vergleichbar sind.

      Was soll ich sagen - ich bin begeistert in jeder Hinsicht. Nach 30 Minuten war ich fertig! Zunächst habe ich die Data Migration-Software von der Samsung-Homepage runtergeladen. Ein kleines Programm, das nichts anderes macht, als die alte Systemplatte auf die neue Samsung SSD zu klonen. PC runtergefahren, SSD angestöpselt, PC hochgefahren, Migrationsprogramm angeschmissen. Es hat so gut wie keine Optionen, funktioniert tadellos und hat die knappen 120 GB meiner alten SSD in 15 Minuten auf die neue kopiert.

      Anschließend PC runtergefahren, alte SSD abgestöpselt, mit neuer SSD als Startplatte neu gestartet und auf Anhieb fehlerfrei im Windows angekommen. Ohne jetzt vergleichende Benchmarks gemacht zu haben - aber diese Platte ist ein Geschwindigkeitsmonster, das merkt man schon beim Windowsstart! Die Worte "Starting Windows" sind nur Sekundenbruchteile zu lesen und der anschließende Ladebalken, der sich normalerweise füllt und über dem sich sonst das Windows-Symbol zusammenbaut, verschwindet ebenfalls nach einem Augenzwinkern. Ohne dass er sich füllt und ohne, dass das Windows-Logo eine Chance bekommt... :o :)

      Anschließend habe ich die Samsung Magician-Software runtergeladen und gestartet. Und erneut war ich begeistert. In einer praktischen Übersicht bekommt man angezeigt, ob alle Windows-Einstellungen auf eine SSD optimiert sind und kann sie (im Falle dass nicht) mit einem entsprechenden Klick ändern. Die Frage, ob ich die Firmware updaten wolle habe ich bejaht, woraufhin nach einem kurzen Download ein Restart durchgeführt wurde - und fertig! Neue Firmware installiert. Wenn ich da an so manche Story in der Vergangenheit denke...

      Natürlich habe ich die Platte erst eingebaut und noch so gut wie keine Erfahrungswerte. Aber vom Ersteindruck her: Eine der besten Hardwareerweiterungen, die ich je verbauen durfte. Absolute Kaufempfehlung!
      "Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden. Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen." (George Bernard Shaw)
    • SSDs scheinen nun bald auch mit deutlich größerem Speicherplatz zu erscheinen. Golem berichtet heute von neuen SSDs von Samsung, deren Kapazität bis zu 1 TB beträgt. Der Preis wird aktuell mit 650 USD beziffert. Die Produktion soll im 4. Quartal 2013 beginnen.

      Quelle bei Golem.de
      "Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden. Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen." (George Bernard Shaw)
    • Das stimmt schon, die Aufteilung, dass man System, Spiele und Anwendungen auf schnelle SSDs packt und für das reine Lagern von Daten HDDs nutzt, funktioniert auch bei mir sehr gut. Aber die Spiele werden ja auch immer größer in ihrem Speicherbedarf, weswegen ich schon vor kurzem bei meiner SSD von 128 auf 256 GB augfgerüstet habe.

      Von daher sehe ich es genauso wie Du - schön, dass die Entwicklung weitergeht. Bis ich soweit bin, dass ein solcher Kauf für mich in Frage kommt, dürften sich die Platten dann auch in einem erschwinglichen Preissegment befinden. :)
      "Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden. Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen." (George Bernard Shaw)
    • Ich werde mir wohl auch noch mal eine zweite SSD gönnen, wenn die Preise fallen sollten, dann kann die ja dann auch etwas grösser ausfallen. Speicherplatzmangel habe ich nun wirklich nicht. Zudem scheint es ja auch Sinn zu machen noch wenigstens eine HDD zu behalten für alle Schreib/Lese-intensive Vorgänge ohne grosse Datenmengen, Dinge wie die Windoof-Auslagerungsdatei zum Beispiel.
      "When a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully!" (Samuel Johnson)
    • Wobei ich vor kurzem, als ich mich intensiver mit meiner SSD-Anschaffung beschäftigt habe, irgendwo eine (durchaus nachvollziehbare, aber von mir jetzt nicht zitierbare) Abhandlung darüber gelesen habe, warum die Auslagerungsdatei problemlos auf einer SSD liegen darf. Weiß leider nicht mehr genau wo das war, aber auch auf meiner neuen SSD habe ich die Auslagerungsdatei dort belassen und bislang keinerlei Probleme.
      "Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden. Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen." (George Bernard Shaw)
    • Ich denke mal problematisch ist das nur im Hinblick auf die Anzahl der Schreib/Lesevorgänge, die ist ja bei SSDs begrenz, wenn auch inzwischen bei sehr grossen Zahlen angelangt. Funktionieren tut das natürlich auf jeden Fall.
      "When a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully!" (Samuel Johnson)
    • NUR die Schreibzugriffe sind da zu beachten. Und heutige SSDs sollten auch mit Auslagerungsdatei drauf, lange genug durchhalten. Hatte anfänglich auch alle möglichen Tipps befolgt ... Swap auf normale HDD, Temp Ordner auf normale HDD etc. Irgendwann hatte ich dann auch mehrere Artikel gelesen, das es unsinnig sei - man will ja vom SSD Tempo auch was haben und Haltbarkeit soll kein Problem mehr darstellen dank Trim zb. Das hatten die SSDs/Betriebssystem ja anfangs zb nicht als Hilfsmittel.

      Hab also inzwischen Temp Ordner und Swap Datei auch wieder auf der SSD.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher