PC Upgrade

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So,

      also ich habe bei dem AIDA nur die ganzen Monitore für Spannungen und CPU-Auslastung gefunden, keine Option für Grafikkartenauslastung. Also habe ich nebenei noch GPU-Z angeschmissen und die GPU LOAD knallt in Agartha zwischen 70 und 100 % rum. CPU ist meist bei 40 - 50 %, selten hoch bis 70%. Aber da kann es doch auch sein das TSW, wie soooo viele andere Sachen auch wieder mal nur 2 Kerne ordentlich auslasten kann, oder!?

      Ich habe auch mal im TSW Forum rumgelesen und wunder mich wie Leute mit einem ähnlichen Setup wie ich, nur eben auf 8 GB RAM und 64 Bit auf hoher und maximaler Grafikleistung mit 38 FPS spielen (DX9).
    • Berg schmilzt! Aber mein Rechner muckt immer stärker... gestern wollte ich auch ins Spiel kommen, hat aber nicht geklappt. Stattdessen habe ich mehrfach auf Bluescreens geschaut. Ich glaube, meine Festplatten oder das Board sind im Eimer, vielleicht hat es auch den Speicher zerschossen. Wenn es heute Abend anhält und ich den Knecht nicht wieder halbwegs stabil kriege, werde ich ihn morgen wohl mal in die Werkstatt bringen. Habe leider keine Tauschkomponenten mit denen ich das defekte Teil allein finden könnte. :(
    • puuh ich sollte auch mal neue festplatten einbauen, c: ist einfach zu voll. schön wäre eine schnelle platte. aber erstens kostets geld und zweitens hab ich gar keine lust auf neu aufsetzen, bis man alles wieder beinander hat, pff. aber ich komm wohl auch nicht drum rum früher oder später.
      peri du leidest nicht allein^^
    • Kann ich nur empfehlen die SSDs, ist wirklich eine Freude und der Aufwand hielt sich auch in Grenzen. Komplett neu aufsetzen würde ich aber auf jeden Fall, mit Win 7 geht das aber eigentlich auch recht fix. Ich habe dann nach etwas Recherche sogar zur günstigeren 120 GB Version gegriffen, die 128er schien mir nicht wirklich nötig. Mein Mobo kann eh nur SATA II, da braucht es auch die 128er nicht, der Geschwidnigkeitsschub ist auch so enorm. Für 'ne Samsung habe ich dann ca. 85 Euronen berappt, glaube da habe ich für herkömmliche HDDs schon deutlich mehr bezahlt in der Vergangenheit. Dann noch ein paar wenige Euros für den Einbaurahmen. Das angebotene Kit von Samsung kommt übrigens etwas teurer als die Einzelteile. Einziger wermutstropfen war, dass ich meinen Raid0-HDD Verbund nicht mehr weiter betreiben konnte, also SSD oder Raid :( . Jetzt laufen sie halt separat, eine davon beheimat dann z.B. die Windows-Auslagerungsdatei. Evtl. kommt dann tatsächlich mal noch eine zweite SSD dazu, einfach um mehr schnellen Platz für Programme zu haben.

      War aber fast Sibierien, ich war in Ufa, das liegt knapp 100 km westlich vom Ural, also gerade noch Europa.
      "When a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully!" (Samuel Johnson)
    • überzeugt. ich schau grad, welche ssd ich nehme, die Samsung 840 Pro hat viele gute bewertungen. und grad nachgeschaut, ich hab sogar anscheinend auf meinem motherboard die 6 Gb/s verbindung (ka wie man das nennt). hui, bin schon gespannt wie sich das auswirken wird :)

      @arkusol: interessant, wo du da warst. ich würd mir russland auch gern mal anschauen...
    • Ich schraube derzeit so viel an meinem PC... will ihn unbedingt noch über die nächsten Monate retten, um dann ggf. erst einmal so eine Festplatte zu kaufen:

      seagate.com/de/de/internal-har…solid-state-hybrid-drive/

      Die Teile scheinen mir ein guter Kompromiss aus SSD und HDD zu sein. In Lappies sind die als 2,5-Zoll Platten ja auch schon etabliert. Reine SSDs sind mir nach wie vor zu teuer, wenn ich sehe wie winzig die Speicherkapazitäten ausfallen. Wenn 500 GB für'n Hunni zu haben sind, hole ich mir gleich mehrere, vorher aber nicht.
    • Meine 256GB SSD ist nach wie vor halb leer, obwohl Windoof und alle Programme darauf leben - PLUS die meisten Games (es ist der Wahnsinn, wie schnell TSW die Zonen lädt!)

      Viele Dinge kann man nämlich bequem auf eine langsame normalo-Platte auslagern. Den Standardpfad von Profilordnern wie Eigene Dokumente oder Eigene Bilder kann man im Windows einfach wechseln, ich muss nicht 30'000 Katzenbildchen auf der SSD haben :)
      Und Steam unterstützt inzwischen ja auch, dass man Games an verschiedenen Orten ablegt (man kann sie auch zwischen den Orten hin und her schieben).


      Will sagen: 256GB reichen völlig für eine SSD, wenn man nebenher noch eine zusätzliche Platte hat.
    • Ich war mal so frei, die PC-Upgrade-Diskussion in den PC-Upgrade-Thread zu verschieben, um den Abwesenheitsthread wieder seiner Bestimmung zuzuführen. :)

      Wünsche weiterhin fröhliches Diskutieren, bin auch gerade am Aussuchen einer neuen SSD.
      "Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden. Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen." (George Bernard Shaw)
    • Ja, das wäre auch eine Möglichkeit. Nur wollte ich eigentlich gar keine "normale" HDD mehr kaufen. Und, das gebe ich zu, ich ziere mich ein wenig vor dem Umstand, Windows 7 neu installieren zu müssen... dann die vielen Updates... gefühlte 200 GB an Steam-Games... und irgendwas von den privaten Daten vergisst man ja immer zu backuppen. ;)

      GANZ schräg ist auch, dass ich mein Teamspeak gerade nicht vernünftig zum Laufen kriege. Wehrt sich! *seufz*
      Auch ein Grund, warum ich zurzeit nicht im WvW mitgehe... ohne Teamspeak ist das ja total blöd.

      Edit: WTF? Wo sind die ganzen Beiträge hin? War zu viel off topic nehme ich an.. ;)
    • Würde ich auch sagen, auf die SSD kommt wirklich nur was wirklich von den schnellen Zugriffszeiten profitiert, also Windows und ausgesuchte Programme/Games. Alles andere bleibt/kommt auf die HDDs, vor allem auch alles was viele Schreib/Lesezugriffe verursacht.

      Ich weiss nicht so recht was ich von den Hybriden halten soll, zunächst hört sich das ja mal gut an, aber bei mir kommen dann Detailfragen auf. Wie behandelt Windows z.B. die Platte dann, als HDD oder SSD, da gibt es durchaus Unterschiede, daher ist es z.B, auch besser Windows neu zu installieren beim Wechwel auf SSD. Defragmentierung ist z.B. für HDDs ein Muss, für SSDs sinnlos und bedeutet nur ein reduziertes Leben, da die Anzahl an Schreibvorgängen der SSD beschränkt ist. Und das ist nur einer der Punkte.
      "When a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully!" (Samuel Johnson)
    • Windows 7 muss man nicht zwingend neu installieren, wenn man die Festplatte wechselt. Klonen funktioniert wunderbar. Ich glaub wir haben Windows 7 hier seit Release auf allen Rechnern nie neu installiert, auch nicht beim wechseln der Festplatten.
      It's nice to be important, but it's more important to be nice
      [H.P. Baxxter]