Krieg gegen die Finsternis (NM) - Boss 6 - Wayeb-Xul

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • youtube.com/watch?v=fh9x9m2yHn8

      Der Endkampf im Krieg gegen die Finsternis, ist in mehrere Phasen aufgeteilt.
      Es empfiehlt sich, dass ein DPS sowohl "Verwirren", als auch "Verspotten" ausrüstet.
      Des weiteren sind ein oder zwei "Aufräumen" hilfreich, besonders wenn noch nicht so viel Schaden vorhanden ist.

      Kommen wir zu Phase 1:
      Vorne am Abgrund sind einige Maya. Man springt oben rechts runter und wartet dort auf die Maya. Diese erscheinen in Wellen von mehreren Adds. Bei drei der Wellen erscheint ein Maya, mit einem schwarzen Federbusch auf dem Kopf. Dieser wirkt "Itamas Zorn", welches mittels Aufräumen gereinigt werden sollte. Falls dies nicht passiert, ist der Schaden der Adds einfach deutlich höher. Wann er die Fähigkeit wirkt lässt sich leicht daran erkennen, dass sich auf dem Boden ein weißer Ring ausdehnt. Sobald alle Adds tot sind, startet Phase 2.

      In Phase 2 passiert folgendes:
      Der Boss landet vorne am Abgrund und bewegt sich dann zielstrebig auf die Gruppe zu, soltle der Tank noch nicht vorne stehen. Nun gibt es mehrere Dinge, auf die man achten muss.
      Zum einen muss auf jeden Fall "Die Leere ausatmen" unterbrochen werden. Passiert dies nicht, legt der Boss eine große, schwarze Fläche, die zum einen verlangsamt und zum anderen ordentlich Schaden macht.
      Des weiteren zieht der Boss alle Spieler mittels "Den Riss öffnen" an sich ran. Man sieht dann zwei Kreise auf dem Boden. Einer ist rot, der andere pink. Alle Spieler müssen außerhalb des roten Kreises sein, ehe der pinke Kreis den Boss erreicht.
      Als letzte Fähigkeit kommt noch "Erschüttern" ins Spiel. Am leichtesten geht es, wenn ein DPS dann "Verspotten" und anschließend direkt "Verwirren" drückt. Dadurch hört der Boss auf, dies zu wirken. Sollte er die Fähigkeit doch wirken, werden die Spieler auf die weißen Halbkreise verteilt und können einen Moment lang nichts sehen. Der Boss setzt zudem seine Aggro zurück und wählt sich einen anderen Spieler aus, auf den er dann zu läuft. (Vermutlich der Spieler mit der zweit meisten Aggro.) Man kann nun mit Glück vor oder nach dem Erschüttern mit "Verwirren" versuchen, dies zu umgehen. Leichter und zuverlässiger ist jedoch die von mir zuvor beschriebene Methode.
      Sobald der Boss unter 1.000.000 HP gefallen ist, wechselt die Phase wieder.

      Kommen wir zu Phase 3, der Wiederbelebungsphase:
      Die Gruppe stellt sich wieder dort hin, wo die Adds liegen. Diese werden nun in Wellen vom Boss wiederbelebt und müssen erneut getötet werden.
      Während dieser Phase erscheint in der Mitte vom Feld ein Wikinger, der die gesamte Gruppe bufft und den Schaden dadurch erhöht, den die Spieler austeilen.

      Sobald die Adds wieder gestorben sind, kommt Phase 4:
      Hier teilt sich die Gruppe etwas auf. Der Tank kümmert sich natürlich um den Boss und versucht diesen möglichst nicht im NPC stehen zu haben.
      Heiler und zwei DPS bewegen sich auf die andere Seite des Raumes. Von oben aus gesehen links, also gegenüber der toten Adds.
      Der dritte DPS steht zwischen den Adds und der Gruppe. Er ist derjenige, der sich um die Adds kümmert.
      Während der Tank also genau das gleiche macht, was er auch schon in Phase zwei gemacht hat und zwei der DPS munter auf den Boss schießen, kümmert sich der dritte DPS um etwas anderes.
      Immer, wenn der Boss "Opferzeremonie" wirkt, belebt er ein Add wieder. Dieses läuft als Bombe auf die Gruppe zu und muss daher sehr schnell getötet werden. Es werden immer mehrere Adds hintereinander wiederbelebt, so dass der DPS permanent mit den Bomben beschäftigt ist.
      Der Boss wirkt zudem weiterhin alle Fähigkeiten, die er auch vorher schon gewirkt hat. Dementsprechend ist auch genauso darauf zu reagieren.
      Dem Heiler kommt noch eine Sonderaufgabe zu. Wenn der Boss "Opferzeremonie" wirkt, macht er auf den Tank keinen Schaden. In dieser Zeit sollte der Heiler den NPC hoch heilen. Stirbt dieser, verliert die Gruppe ihren Schadensbuff und der Kampf wird deutlich schwerer. Umso länger er den NPC am Leben halten kann, desto leichter wird die letzte Phase.

      Damit wäre der Krieg gegen die Finsternis gewonnen.

      Wie findest du die Instanz?
      It's nice to be important, but it's more important to be nice
      [H.P. Baxxter]